Samstag, 19. Oktober 2019

Etihad Airways Mehr Luxus für den A380

Luxus-Airline: Ein Apartment für den Flug
AFP

Die Fluggesellschaft Etihad setzt in ihrem A380 auf eine neue Luxus-Dimension: Zahlungskräftige Kunden können in dem Riesenflieger künftig kleine Apartments buchen - inklusive Butler.

Abu Dhabi - Während die Fluggesellschaft Alitalia Börsen-Chart zeigen unter Hochdruck an einem Rettungsplan arbeitet und auf Étihad als neuen Geldgeber hofft, präsentiert die Airline aus den Arabischen Emiraten ihr Luxusprogramm für die Zukunft. Für besonders gut betuchte Fluggäste bietet das Unternehmen künftig in ihren Airbus A380 Luxussuiten an. Name dieser Luxusklasse: "The Residence".

Laut Etihad handelt es sich um die erste Einrichtung dieser Art weltweit. Geplant ist auf zwölf Quadratmetern ein Schlafzimmer mit Doppelbett, ein Wohnzimmer und ein Bad. Den Service in der Premiumkabine übernimmt zudem ein Butler, der den Gästen rund um die Uhr zur Verfügung steht.

Das Angebot des Air-Berlin-Großaktionärs soll vor allem Premiumkunden anlocken. Auch Vielflieger dürften sich für die Luxusvariante im Linienflugzeug interessieren. Günstig ist das Angebot nicht, laut Medienberichten wird das Apartment-Ticket rund 18.000 Euro pro Strecke kosten.

Neben den kleinen Apartments im A380 erhalten auch die B787 "First Suites". Darüber hinaus schafft die Airline auch sogenannte Business Studios, deren Sitze 20 Prozent mehr Platz bieten sollen als herkömmliche Business-Class-Sitze. Mehr Platz soll auch die Lobby erhalten, die First- und Business-Class-Passagieren zur Verfügung steht.

ak mit dpa-tmn

© manager magazin 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung