Montag, 17. Juni 2019

Perfekte Orte Spa satt

Luxuriöse Auszeit: Die schönsten Wellness-Oasen der Welt
Alexander Lohmann

Irgendwo da draußen gibt es sie: Perfekte Orte, garantiert schreibtischlos, dafür mit wohlgeformten Unterwasserliegen im Sprudelbecken und Panorama-Saunen mit Blick auf Berge, Regenwald, Meer oder Wüste. Hier sind die schönsten Wellness-Oasen der Welt.

Hamburg - Was könnte schöner sein als der Blick von einer lauschigen Lichtung in den sattgrünen balinesischen Regenwald? Ganz klar, da geht noch was: Der Blick aus dem Infinity Pool einer mit einem Luxus-Wellness-Resort bebauten lauschigen Lichtung in den sattgrünen balinesischen Regenwald, mit der Aussicht auf ein baldigst in der Privatvilla serviertes Gourmetmenü mit korrespondierenden Weinen.

Dieses Gedankenspiel lässt sich auch an vielen anderen Orten durchspielen - was könnte schöner sein als der Blick auf verschneite Alpengipfel von einem verträumten grünen Tal aus? Oder schöner als ein von Palmen überschatteter Strand mit puderfeinem, weißen Sand? Genau. Es mag ja für Naturpuristen ein frevelhafter Gedanke sein - aber viele schöne Plätze gewinnen durch ein strategisch günstig platziertes und mit himmelwärts strebendem Komfort ausgestattetes Wellness-Hotel einfach deutlich an Aufenthaltsqualität.

Im glücklichsten Fall schmiegt sich die Architektur so wohlig in die Landschaft wie die Gäste in die anatomisch geformten Unterwasserliegen im Jacuzzi-Pool - und spielt mit dem, was da ist: Da wird das Schwimmbad direkt in die Bucht gebaut, eine verwunschene Ruine wird zum Edel-Spa, ohne ihren morbiden Charme aufzugeben, eine Hacienda wird zum Luxus-Retreat, ein frostiges norwegisches Birkenwäldchen bietet die Kulisse für eine opulente Panorama-Sauna, und ein Hideaway in der Wüste kuschelt sich an die umgebenden Felsen.

In dem neuen (englischsprachigen) Bildband "Oasis - Wellness, Spas and Relaxation" haben Sven Ehmann, Robert Klanten und Sofia Borges herrliche Erholungsrefugien aus aller Welt versammelt. Das Buch bietet reichlich Stoff zum Träumen: Wo man überall hin könnte, ach, wenn man nur so viel Zeit hätte wie Geld und von beidem reichlich!

Viele der Bilder sind von den Hotels selbst bereitgestellt worden, das mag mancher Betrachter als Manko empfinden - aber kritische Distanz und schonungslose ästhetische Brüche sind beim Thema "die schönsten Spas der Welt" wohl ohnehin weniger geboten als die Bereitschaft zum Schwelgen.

Hier geht es zu den Oasen.

© manager magazin 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung