Die Ostseeinseln im Check Ferien auf Fehmarn, Urlaub auf Usedom

Mehr als baden: Auf Fehmarn fühlen sich auch Kitesurfer wohl.

Mehr als baden: Auf Fehmarn fühlen sich auch Kitesurfer wohl.

Foto: Thies Raetzke/Tourismus-Service Fehmarn/dpa-tmn
Planschen auf Poel - die Insel ist besonders bei Familien beliebt.

Planschen auf Poel - die Insel ist besonders bei Familien beliebt.

Foto: Alexander Rudolph/Kurverwaltung Insel Poel
Viel Natur für Erholungssuchende: Auf Hiddensee geht es entspannter zu als auf der Nachbarinsel Rügen.

Viel Natur für Erholungssuchende: Auf Hiddensee geht es entspannter zu als auf der Nachbarinsel Rügen.

Foto: Hiddenseer Hafen- und Kurbetrieb/dpa-tmn
Rügens berühmte Kreidefelsen sind nicht die einzige Sehenswürdigkeit, die Urlauber auf die Ostsee-Insel locken.

Rügens berühmte Kreidefelsen sind nicht die einzige Sehenswürdigkeit, die Urlauber auf die Ostsee-Insel locken.

Foto: Christian Thiele/Tourismuszentrale Rügen
Die Insel Vilm ist ein Naturreservat - touristische Übernachtungen sind dort nicht erlaubt.

Die Insel Vilm ist ein Naturreservat - touristische Übernachtungen sind dort nicht erlaubt.

Foto: Klaus Grabowski/dpa
Beliebter Anlaufpunkt: die Seebrücke Ahlbeck auf Usedom.

Beliebter Anlaufpunkt: die Seebrücke Ahlbeck auf Usedom.

Foto: Usedom Tourismus GmbH/dpa-tmn
Klein, aber fein - vor allem für Vogelfreunde: Die Greifswalder Oie ist eine der unbekanntesten Inseln der Ostsee.

Klein, aber fein - vor allem für Vogelfreunde: Die Greifswalder Oie ist eine der unbekanntesten Inseln der Ostsee.

Foto: Andreas Heimann/dpa-tmn
Andreas Heimann, dpa
Mehr lesen über