Fotostrecke

Papua-Neuguinea: Zauber und Exotik der "last frontier"

Foto: TMN

Papua-Neuguinea Paradiesvögel und Perückenschulen

Wild, bunt, aufregend, arm, herzlich: Papua-Neuguinea gilt als "last frontier", als Ende der besiedelten Welt. Die Infrastruktur, wenn überhaupt vorhanden, ist abenteuerlich und das Reisen teuer, aber wer sich auf das Land mit den 800 verschiedenen Sprachen einlässt, erlebt Unvergessliches.
Christiane Oelrich, dpa