Verrückte Hotels in Berlin Mit Honecker im Pionierlager

Berlin tut viel für seinen Ruf als junge, wilde und kreative Metropole. Im Hotelsektor wird fehlender Komfort gern durch übermütige Ideen wettgemacht wird. Abenteuerlustige Gäste können auf der Spree, im Gefängnis oder im Freibad nächtigen, in Hallen campen oder pure Ostalgie erleben.
Na dann gute Nacht: Im Zimmer "Two Lions" der "Propeller Island City Lodge" stehen zwei Löwen-Käfige auf anderthalb Meter hohen Stelzen.

Na dann gute Nacht: Im Zimmer "Two Lions" der "Propeller Island City Lodge" stehen zwei Löwen-Käfige auf anderthalb Meter hohen Stelzen.

Foto: TMN
Übernachten im DDR-Gefängniskrankenhaus: "Das andere Haus VIII" macht Geschichte erlebbar.

Übernachten im DDR-Gefängniskrankenhaus: "Das andere Haus VIII" macht Geschichte erlebbar.

Foto: TMN
Im Hotel "Das andere Haus VIII" übernachtet man in umgestalteten Zellen in Originalgröße, ein separates Bad ist jedoch dazu gekommen.

Im Hotel "Das andere Haus VIII" übernachtet man in umgestalteten Zellen in Originalgröße, ein separates Bad ist jedoch dazu gekommen.

Foto: TMN
Schaukeln auf der Spree: Beim schwimmenden Hostel "Eastern Comfort" dürfen Nichtschwimmer, Haustiere und Kinder unter sechs Jahren aus Sicherheitsgründen nicht an Bord.

Schaukeln auf der Spree: Beim schwimmenden Hostel "Eastern Comfort" dürfen Nichtschwimmer, Haustiere und Kinder unter sechs Jahren aus Sicherheitsgründen nicht an Bord.

Foto: TMN
Bis zu vier Personen finden in den Würfeln des "Scube Parks" Platz

Bis zu vier Personen finden in den Würfeln des "Scube Parks" Platz

Foto: TMN
Der "Hüttenpalast" soll mit seinen Campingwagen das urdeutsche Schrebergartenglück parodieren - und das mitten im Berliner Kiez Neukölln

Der "Hüttenpalast" soll mit seinen Campingwagen das urdeutsche Schrebergartenglück parodieren - und das mitten im Berliner Kiez Neukölln

Foto: TMN
Merle Schmalenbach, dpa
Mehr lesen über