Karneval in Rio Fröhliche Eroberer

Am Aschermittwoch ist alles vorbei - in Rio de Janeiro ist das allerdings der wichtigste Tag des Karnevals, denn dann wird in der brasilianischen Hauptstadt die beste Sambaschule gekürt. Diesjähriges Thema der farbenprächtigen Paraden war die Eroberung Brasiliens durch die Portugiesen.

Rio de Janeiro - Mit einer Installation zur Erinnerung an die portugiesischen Eroberer Brasiliens haben die Karnevalszüge der zwölf besten Sambaschulen in Rio de Janeiro einen neuen Höhepunkt erreicht.

Die Gruppe Mocidade de Independente präsentierte als Sklaven verkleidete Tänzer, die ein Schiff vor sich her schoben. Dies sollte an die Überfahrt der portugiesischen Königsfamilie vor zwei Jahrhunderten erinnern.

Mocidade hat den Titel der besten Sambaschule zuletzt 1996 gewonnen. Sie war die erste von noch sechs verbliebenen Gruppen, die sich von Montagabend an den hunderttausenden Fans in Rio zur Schau stellten. "Das ist Aufregung pur, es gibt nichts Besseres", frohlockte die Trommelkönigin Thatiana Patgung, die nur mit einem goldenen Bikini bekleidet an den Massen vorbeitänzelte. Der Sieger der Paraden wird am heutigen Aschermittwoch im Fernsehen verkündet.

manager-magazin.de mit Material von AP

Karneval: Phantastischer Endspurt in Rio

Mehr lesen über Verwandte Artikel