Mittwoch, 18. September 2019

Seychellen Besuch im Paradies

3. Teil: Wissenswertes über die Seychellen



Reiseziel: Die Seychellen liegen im Indischen Ozean etwa 1000 Kilometer östlich der Küste Kenias.

Anreise und Formalitäten: Air Seychelles fliegt fünf Mal die Woche über Paris nach Mahé, Condor einmal in der Woche von München aus.

Deutsche benötigen kein Visum. Ein nach der Reise noch sechs Monate lang gültiger Reisepass sowie ein gültiges Rückreiseticket, ein Übernachtungsnachweis sowie ausreichende Geldmittel für den Aufenthalt genügen.

Klima und Reisezeit: Auf den Seychellen herrschen das ganze Jahr über hochsommerlich warme Temperaturen. Am Tag sind es zwischen 27 und 32 Grad, in der Nacht zwischen 24 und 27 Grad. Für Taucher und Schnorchler sind die windstillen Monate April und Mai sowie Oktober und November ideal.

Währung: Landeswährung ist die Seychellen-Rupie. 100 Cents entsprechen einer Rupie. Es werden aber auch alle anderen wichtigen Währungen wie US-Dollar und Euro akzeptiert.

Gesundheit: Auf den Seychellen ist eine Infektion mit dem Chikungunya-Virus möglich. Ein guter Schutz vor Moskitos kann das Risiko minimieren.

Sprachen: Englisch, Französisch und Kreolisch.

Unterkunft: Es gibt einfache Gästehäuser, in denen man für 50 Euro die Nacht schlafen kann. Die Luxusherbergen sind auf den Seychellen aber in der Mehrheit. Die Preise reichen bis zu mehr als 1000 Euro pro Person und Übernachtung.

Informationen: Fremdenverkehrsbüro Seychellen, c/o Aviareps Mangum (Tel.: 089/23 66 21 69, E-Mail: seychelles@mangum.de)

Internet: www.seychelles.com.

Seite 3 von 3

© manager magazin 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung