Freitag, 20. September 2019

Seychellen Besuch im Paradies

2. Teil: Luxus und Einsamkeit



Die Inselgruppe im Indischen Ozean ist aber auch Anlaufpunkt für Prominente, die sich auf den Privatinseln vor zu vielen fremden Augen sicher wähnen. Eine dieser Unterkünfte, die Abgeschiedenheit verspricht, ist auf der nur zwei Kilometer langen und einen Kilometer breiten Insel North zu finden. Dort haben der Architekt Silvio Reich und die Designerin Lesley Carstens ein puristisch edles Domizil errichtet, das mit seinen nur elf Gästevillen die Privatsphäre aller schützen will.

Freundlich ist der Umgang, egal wohin man kommt. Mit einem Lächeln auf dem Gesicht stellt der Barmann am West Beach den Gästen die passenden Cocktails zum Sonnenuntergang in den warmen Sand, liebeswürdig und zuvorkommend nehmen die beiden Hoteldirektoren Bruce Simpson und Cate Procter ihre Gäste in Empfang.

Die Seychellen liegen auf der Höhe von Kenia östlich von Afrika. Die Inselgruppe im Indischen Ozean umfasst mehr als 100 bewohnte und unbewohnte Eilande. Die größte Insel mit der Hauptstadt Victoria ist Mahé
Die Übernachtung in einer der für zwei bis vier Personen eingerichteten Villen kostet mehr als 1000 Euro die Nacht. Geprotzt wird dennoch nicht, hier herrscht weltmännisches Understatement.

Anders als in anderen Hotels, wird hier nicht auf Abendgarderobe Wert gelegt. Zum Abendessen tragen die Damen weder ihre Juwelen noch ihr kleines Schwarzes zur Schau, sondern hüllen sich in Bequemes. Kein Zwang am Abend also. Die Entscheidung, sich leger zu kleiden, wird dabei sicherlich auch von dem Sand unterstützt, der sich in jeder Falte und Ritze festzusetzen scheint. Sand ist sowieso überall zu finden. Und das umso mehr, da man die Wege zu den einzelnen Stränden mit kleinen Golfautos zurücklegt, die noch mehr Staub und Sand aufwirbeln.

Wie in allen namhaften Hotelanlagen auf der Welt gibt es auch auf North Island ein Spa. Hoch über der Anlage thront der Gast, während die Füße mit wohlduftenden Massageölen geknetet und danach mit aromatischen Lotionen eingerieben werden. Einen Urlaub auf den Seychellen mit einem Spa-Besuch zu verbinden, bietet sich an. Auch wer in seinem Hotel keine Möglichkeit dazu hat, muss nicht darauf verzichten. Auf Mahé etwa können sich im "Banyan Tree Hotel" ebenfalls Besucher verwöhnen lassen, die nicht zu den Hausgästen zählen. Stimmig sind dabei die Details, sei es der wohlschmeckende Empfangstee oder die dezente Einrichtung der in die Natur geparkten Behandlungszimmer, von denen aus man das Meer rauschen und die Vögel zwitschern hört.

Das 15. Loch ist fast schon legendär

Auch das "Lémuria-Resort" auf der zweitgrößten Insel der Seychellen, Praslin, bietet einen kleinen Spa-Bereich. Massagen mit heißen Steinen und Gesichtsbehandlungen sind nur ein kleiner Ausschnitt des Verwöhnprogramms. Um einiges mehr Anziehungskraft besitzt hier aber der 18-Loch-Golfplatz, der selbst Nicht-Golfern Anerkennung entlockt. Das 15. Loch ist beinahe schon legendär: Hoch auf einem Berg befindet sich der Abschlag, von wo aus sich der Blick auf das türkisfarbene Meer der Bucht Georgette eröffnet. Hier befindet sich das nächste Loch, in dessen Nähe der Golfball - wenn möglich - landen soll.

Neben Spa und Golf lädt auf der Hauptinsel Mahé auch der Gewürzgarten "Le Jardin du Roi" im Südosten der Insel zu einem Besuch ein. Gelegen in der Bucht Royale herrscht hier Madame George über dieses schöne Reich, in dem Brotfruchtbäume und Zitronengras wachsen. Es riecht nach Zimt und Muskatnuss und duftet nach Nelken.

Wer aber lieber auf "große" Aktivitäten verzichtet, kann einfach nur an wunderbaren Stränden den Tag genießen, sich der Traumhaftigkeit des Seins hingeben und warten, bis zum Lunch oder Dinner gerufen wird. Peu à peu passt man sich dem gemächlichen Tempo der Gelassenheit an. Im 1000 Kilometer entfernten Kenia werden Autoheckscheiben oft mit dem Aufkleber "No Hurry in Africa" verziert. Auch auf den Seychellen gilt: Immer mit der Ruhe! Das kann man innerhalb von nur einer Woche lernen.

Shirin Sojitrawalla, dpa

Seite 2 von 3

© manager magazin 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung