Norwegen Eisberg voraus

Ein wenig Titanic-Atmosphäre herrscht auf dem Weg nach Norwegen zwischen Kirkenes und Bergen. Traditionelle Postschiffe verbinden den Süden mit dem Norden des Landes und bringen den Passagieren auf einer 12-tägigen Reise die ruhige Schönheit des hohen Nordens näher.
Kurs auf den Polarkreis: Bei den Hurtigruten-Schiffen flattert die Postschiff-Flagge im Wind

Kurs auf den Polarkreis: Bei den Hurtigruten-Schiffen flattert die Postschiff-Flagge im Wind

Foto: GMS
Warm einpacken: Zwölf Tage dauert die komplette Tour von Süd- nach Nordnorwegen, an denen immer wieder ungewöhnliche Blicke auf die Küste möglich sind

Warm einpacken: Zwölf Tage dauert die komplette Tour von Süd- nach Nordnorwegen, an denen immer wieder ungewöhnliche Blicke auf die Küste möglich sind

Foto: GMS
Stockfisch:Trockengestelle sieht man noch heute überall - und man riecht sie. Auf den Holzgestellen trocknet eines der wichtigsten wirtschaftlichen Güter der Insel.

Stockfisch:Trockengestelle sieht man noch heute überall - und man riecht sie. Auf den Holzgestellen trocknet eines der wichtigsten wirtschaftlichen Güter der Insel.

Foto: GMS
Still ruht der See: Solche winterlichen Landschaftsszenen gibt es im Norden Norwegens für Gäste auf den Hurtigruten-Schiffen häufiger zu sehen

Still ruht der See: Solche winterlichen Landschaftsszenen gibt es im Norden Norwegens für Gäste auf den Hurtigruten-Schiffen häufiger zu sehen

Foto: GMS
Hoch im Norden: Die Lofoten sind auch im Winter eine Reise wert. Bequem lassen sie sich mit den Schiffen der Hurtigrute erreichen.

Hoch im Norden: Die Lofoten sind auch im Winter eine Reise wert. Bequem lassen sie sich mit den Schiffen der Hurtigrute erreichen.

Foto: GMS
Mehr lesen über