Christo im Central Park Tore zur Freiheit

Im New Yorker Central Park baut der Verpackungskünstler Christo gerade seine nächste Großaktion auf: 7500 Tore mit safranfarbenen Vinyl-Segeln. Das Projekt wird, wie alle Christo-Werke seit 1971, von einem Deutschen koordiniert und mit edlen Fotos verewigt - dem Düsseldorfer Wolfgang Volz.
Christo und Jeanne-Claude zwischen den Grundmarkierungen ihres Central-Park-Projekts "The Gates".

Christo und Jeanne-Claude zwischen den Grundmarkierungen ihres Central-Park-Projekts "The Gates".

Foto: AP
Freie Bahn für Christo: Näherinnen der Bieri Zeltplanen GmbH in Taucha bei Leipzig falten Stoffbahnen für "The Gates".

Freie Bahn für Christo: Näherinnen der Bieri Zeltplanen GmbH in Taucha bei Leipzig falten Stoffbahnen für "The Gates".

Foto: DPA
Kunst mit Schneid: Roland Eilenberger beim Zuschnitt von Stoff-Paneelen in der Bieri Zeltaplan GmbH.

Kunst mit Schneid: Roland Eilenberger beim Zuschnitt von Stoff-Paneelen in der Bieri Zeltaplan GmbH.

Foto: AP
Handarbeit: Eine Näherin bei der Anfertigung eines der 7500 Stoff-Segel.

Handarbeit: Eine Näherin bei der Anfertigung eines der 7500 Stoff-Segel.

Foto: AP
Kunst über Kunst: Fotoausstellung von Wolfgang Volz über "The Gates" im Metropolitan Museum of Art in New York.

Kunst über Kunst: Fotoausstellung von Wolfgang Volz über "The Gates" im Metropolitan Museum of Art in New York.

Foto: DPA
Neue Wege für Christo: Ein Schneepflug räumt einen Fußpfad entlang der Markierungen für "The Gates" frei.

Neue Wege für Christo: Ein Schneepflug räumt einen Fußpfad entlang der Markierungen für "The Gates" frei.

Foto: AP
Ein Projekt von Gewicht: Entladen der tonnenschweren Stahlfundamente.

Ein Projekt von Gewicht: Entladen der tonnenschweren Stahlfundamente.

Foto: DPA
Mobilmachung: Tausende von Stahlfundamenten werden im Central Park verteilt.

Mobilmachung: Tausende von Stahlfundamenten werden im Central Park verteilt.

Foto: DPA
Logistische Meisterleistung: 15.000 Stahlfundamente müssen mit Gabelstaplern im Central Park verteilt werden.

Logistische Meisterleistung: 15.000 Stahlfundamente müssen mit Gabelstaplern im Central Park verteilt werden.

Foto: DPA