Fotostrecke

Stilkritik: Die EM-Trainer in der modischen Einzelanalyse

Foto: REUTERS

Stilkritik Alle EM-Trainer im Stil-Check

Von Andreas Rose

Für Bundestrainer Jogi Löw ging es beim zweiten EM-Spiel nicht nur fußballerisch, sondern auch modisch in die zweite Runde, nachdem ihm das dunkelgraue Boss-Shirt beim ersten Spiel in mancherlei Hinsicht kein Glück gebracht hat. Wie sollte es auch: Da spielt unsere Nationalelf im Land der Haute Couture und der Bundestrainer zeigt sich im schnöden mausgrauen T-Shirt.

Andreas Rose

Andreas Rose hilft als Personal Shopper und Stilcoach seinen Kunden dabei, das richtige Outfit zu finden. Der Modeberater ist seit 25 Jahren in der Branche. In seinem Style-Blog  berichtet er über die neuen Trends der internationalen Modeszene.

Frankreich hat in der Modebranche noch immer eine besondere Stellung. Das Land ist Heimat der gehobenen Schneiderkunst. Doch wie ist es um die modische Kompetenz der Nationaltrainer in der Coachingzone bei der Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich bestellt? Zeit für einen Stil-Check mit unserem Stilexperten Andreas Rose.

Alle 24 Teams haben inzwischen mindestens ein Gruppenspiel absolviert. Welcher EM-Trainer beweist in seinem Auftreten Esprit und Trendgespür? Wer coacht eigentlich noch im Trainingsdress? Welches Outfit war ein Volltreffer und welcher Look ein Totalausfall?

Was bei dem Turnier besonders auffällt: Ein gutes Drittel der Trainer ist altersmäßig bereits in der siebten Lebensdekade angekommen. Oder wie hat es der 46-Jährige Antonio Conte kürzlich treffend formuliert? Als italienischer Nationalcoach habe er sich "wie ein vollgetanktes Auto in der Garage gefühlt".

Zurück zur Mode. Klassische Business-Outfits dominieren am Spielfeldrand. Einreiher. Die Anzugsfarbe ist dunkel, meist blau. Mit und ohne Krawatte. Selten mit Einstecktuch und Anstecker. Kaum noch Stilexperimente.

Fotostrecke

Stilkritik: Die EM-Trainer in der modischen Einzelanalyse

Foto: REUTERS

Häufige Outfit-Crasher sind die auf der Brust getragenen Trainerkarten oder Akkreditierungen, die in einer Plastikhülle am Hals der Coaches den Gesamteindruck störend herumbaumeln. Zu den modischen Favoriten zählen Eric Hamren (Schweden) und Bernd Storck (Ungarn). Ganz und gar old school und nicht mehr ganz zeitgemäß gekleidet, wirken Lars Lagerbäck (Island) und Martin O'Neill (Irland).

Hier sind alle 24 EM-Fußballtrainer in der modischen Kurzkritik - die Bildergalerie verrät, welche Trainer nach Performance aussehen und welchen Trainern das modische Vorrunden-Aus droht.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.