Schuhtrends Gipfelstürmer

In diesem Winter geht es bei den Schuhen hoch hinaus: Die Absätze legen noch mal ein paar Zentimeter zu. Die Trendvielfalt bleibt jedoch. Von Folklore über Filz bis Lack ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Offenbach - "Den einen Trend gibt es in der Mode längst nicht mehr", sagt Helga Cevey vom Deutschen Schuhinstitut in Offenbach. Vokabeln wie "in" und "out" könne man getrost vergessen. Gerade das Mixen verschiedener Stilrichtungen sei en vogue, so die Expertin. "Dadurch kann sich jeder sein individuelles Outfit kreieren."

Naturgemäß erlebt der Stiefel im Herbst und Winter seinen großen Auftritt. Besonders als Overknee oder im lässigen Bohèmian-Look zu knallengen Röhrenhosen oder unter Röcken ist er unverzichtbar.

"Rustikale Details mit Trekkinganleihen wie Schnallen, Ösen und Schnürungen, abnehmbaren Manschetten oder Fell- und Pelzbesatz spielen dabei eine ergänzende Rolle", beschreibt Personal Shopper Andreas Rose aus Frankfurt am Main die neuen Stiefelmodelle.

Allerdings bekommt der klassische Stiefel in diesem Winter massive Konkurrenz: Halbhohe Stiefeletten und Ankleboots, Kurzschaftstiefel, die knapp über dem Knöchel enden, stehlen ihm die Show, sagt Jelena Juric von der Fachzeitschrift "Textilwirtschaft".

Zum Comeback der weit geschnitten Marlenehose mit überhoher Taille passen außerdem Pumps mit Plateauabsatz oder Stiefeletten mit Keilsohle besonders gut, findet Rose. Überhaupt ist Absatz ein Muss - sogar unter Ballerinas. Denn zu flach sollte kein Schuh sein: Die Absatzformen sind vielfältig : "Blockig, gerade gestellt, gekrümmte Bananenabsätze - Hauptsache, es passt zur Leistenform", so Cevey.

Denn auch in Sachen Schuhspitze ist alles möglich: Rund, oval oder Karreeform. Ganz Mutige greifen sogar zum Peep-Boot, der winterlichen Variante des Peep-Toes, bei dem der Zeh vorne herausschaut. "Man kann tolle Effekte erzielen, wenn aus einem schwarzen Stiefel eine rote Spitze herausschaut", sagt Cevey. "Mit blickdichten, farbigen Strümpfen sind Peep-Toes ein echter Hingucker", schwärmt auch Andreas Rose. "Und sie passen ideal zum 50er-Jahre-Look."

Freies Spiel der Formen

Freies Spiel der Formen

Farblich zeigen sich die Schuhe, egal ob edle Pumps oder zarte Schnürstiefelchen eher bedeckt. Neben Schwarz und Braun dominieren die sogenannten Winterdarks, erklärt Jelena Juric: Pflaume, Brombeere, Moosgrün, Petrol und Dunkelblau setzen dezente Akzente im tristen Wintergrau. Bunter Hingucker dürfen dabei die Absätze sein.

Raffinierte Modelle bestechen auch durch ihren Materialmix: "Filz wird mit Lackleder kombiniert, Brush trifft auf Nylon oder gewachstes Leinen à la Barbour auf weiches Nappa", heißt es bei der Schuhmesse GDS in Düsseldorf. Ganz wichtig dabei: der Kontrast aus Glanz und Matt. "Der muss dann allerdings, um wirklich edel zu wirken, Ton in Ton sein", erklärt Helga Cevey.

Zum edlen Look gehört ebenso der sparsame Umgang mit Accessoires: Einzelne Schnallen an Pumps, Fransen beim Bohèmian-Style oder Zipper und Nieten für den Glam-Look sind zwar zu finden. Doch insgesamt sei der Umgang mit schmückenden Details dezenter, so die GDS.

Optik allein ist sowieso längst nicht mehr das, was zählt. "Frauen haben heute den Anspruch, dass ein Schuh nicht nur gefallen, sondern vor allem gut passen muss", sagt Cevey. Die Zeiten, in denen Abende lang in zu engen, aber schicken Pumps durch die Gegend gestöckelt wurde, sind vorbei. "Durch die vielen Wellnessmodelle haben wir uns an ein gutes Feeling im Schuh gewöhnt", sagt Cevey. "Freiwillig quält sich keine Frau mehr".

Trends bei den Herrenschuhen

Auch die Herren entdecken allmählich, wie wichtig ein schöner Schuh für das gesamte Outfit ist. Zwar bewegen sich die Farben nach wie vor eher zwischen gediegenem Schwarz und Dunkelbraun, aber auch Grau, Metallics oder Olivgrün erkämpfen sich langsam einen Platz in den Regalen.

Bei den meist schlanken, gestreckten Leisten im klassisch-eleganten Stil sind es wiederum die Materialien, die für den gewissen Schick sorgen: Gecrashte Leder, Velours und Nubuk kombiniert mit Filz oder Lack lassen Herrenschuhe in diesem Winter interessanter wirken.

Melanie Brandl, dpa

Fotostrecke: Die neuen Schuhtrends

Mehr lesen über Verwandte Artikel