Samstag, 20. April 2019

Vivienne Westwood Londons letzte Punkerin

Ratte auf der Schulter, Sicherheitsnadel im Ohr: Jahrelang galt sie als Modegöttin der Londoner Punks und sorgte dafür, dass die Outlaws am Piccadilly Circus hübsch fotogen gewandet waren. Heute ist Vivienne Westwood bürgerlich geworden - mit anarchistischen Attitüden.

London - Vivienne Westwood (63), die "erste Punkerin", hatte bisher noch nie Gelegenheit, auf ihre wilden Jahre zurückzublicken - weil sie irgendwie immer noch mittendrin steckte.

 Puschel-Punk: Vivienne Westwood in Angora 1971
Vivienne Westwood
Puschel-Punk: Vivienne Westwood in Angora 1971
Doch seit Donnerstag feiert das Victoria & Albert-Museum in London die Modeschöpferin mit einer großen Retrospektive. Mehr als 150 ihrer Entwürfe aus den vergangenen 30 Jahren zeigt die Schau.

Die opulente Ausstellung beginnt mit Westwoods Punk-Jahren, die von der Kooperation mit Malcolm McLaren bestimmt wurden. Ohne sich zunächst überhaupt als Designerin zu bezeichnen, begann die ehemalige Lehrerin ihre Karriere mit schrillen T-Shirts, die mit Hühnerknochen und provokanten Slogans dekoriert waren.

Nieten, Ketten, Reißverschlüsse

Am eigenen Küchentisch benähte sie ihre Kreationen mit Federn, Reißverschlüssen, Nieten, Ketten und Fundobjekten. Die Kleider wurden zerschlitzt, aufgerissen, bestickt und geknotet: Nichts blieb, wie es war.



 Black Beauty: Schwarzer Schwan in Robe
 Out of London: Entwurf einer Westwood-Schülerin in Berlin  Punks not dead: Entwurf mit verschämt-morbider Applikation  Everybody's naked: Twinset in Gelb  Back to the Past: Trägerlos mit barocken Anwandlungen

Westwood-Kollektion
Bitte klicken Sie einfach auf ein Bild,
um zur Großansicht zu gelangen.

In den 80er Jahren entwickelten sich McLarens und Westwoods Interessen auseinander: Er konzentrierte sich als Manager der "Sex Pistols" auf Musik, sie auf Mode. Westwood ging den Weg von der Subkultur-Rebellin zur anerkannten Modedesignerin.

Kennzeichnend dafür war ein zunehmendes Interesse an historischen Kostümen, für die Malerei des Barock und des 18. Jahrhunderts. Westwoods innovative Kleider mauserten sich vom Straßen-Look der Punks und der Subkultur zu immer komplexeren Kreationen mit historischen Anklängen.

Seite 1 von 2

© manager magazin 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung