Die EM-Prämien der DFB-Elf Was der DFB Jogis Jungs für den EM-Sieg zahlt

Foto: Statista

100.000 Euro hat jeder Spieler aus dem EM-Kader des DFB durch den Viertelfinal-Sieg schon mal sicher. Am Donnerstag geht es, rein pekuniär betrachtet, um die Chance auf einen persönlichen Aufschlag von je 200.000 Euro. Denn im Falle des Finaleinzugs und dann sogar Turniersiegs winken sogar 300.000 Euro. Die gleiche Summe würde auch jeder Spieler des Gastgebers Frankreich erhalten , sollte die Grande Nation am Donnerstag Deutschland besiegen und dann am 10. Juli in Saint Denis triumphieren. Am lukrativsten wäre ein Turniersieg für die als Geheimfavorit gestarteten, dann aber von Wales geschlagenen Belgier gewesen - 704.000 Euro pro Person und mehr als das normale Jahresgehalt ihres Trainers Marc Wilmots.

In seiner Pressemitteilung zu den Spielerprämien lässt der DFB übrigens unklar, ob auch Bundestrainer Joachim Löw 300.000 Euro einstreicht, sollte er die Mannschaft zum nächsten Titel führen. Wenn, wäre es ein gut 10-prozentiges Lohnplus - Löw soll aktuell knapp drei Millionen Euro pro Jahr verdienen. In die Top 3 der bestbezahlten Trainer der EM schafft er es damit allerdings nicht.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.