Niki Lauda spricht über Geld "Ich könnte genauso gut Straßenbahn fahren"

NIki Lauda (66) war in seiner ersten Karriere als Rennfahrer drei Mal Weltmeister in der Formel 1. 1976 wurde er bei einem Unfall auf dem Nürburgring schwer verletzt, stieg aber bereits einen guten Monat später erneut ins Cockpit. 1979 gründete Lauda seine erste Fluglinie Lauda Air, die er 2002 an die Austrian Airlines verkaufte. Auch seine zweite Airline Niki machte der Unternehmer wenige Jahre später zu Geld. Seit 2012 ist Lauda Aufsichtsratsvorsitzender des Mercedes-Teams der Formel 1, an dem er mit 10 Prozent beteiligt ist.

NIki Lauda (66) war in seiner ersten Karriere als Rennfahrer drei Mal Weltmeister in der Formel 1. 1976 wurde er bei einem Unfall auf dem Nürburgring schwer verletzt, stieg aber bereits einen guten Monat später erneut ins Cockpit. 1979 gründete Lauda seine erste Fluglinie Lauda Air, die er 2002 an die Austrian Airlines verkaufte. Auch seine zweite Airline Niki machte der Unternehmer wenige Jahre später zu Geld. Seit 2012 ist Lauda Aufsichtsratsvorsitzender des Mercedes-Teams der Formel 1, an dem er mit 10 Prozent beteiligt ist.

Foto: REUTERS