Donnerstag, 14. November 2019

Die Körpersprache der IT-Chefs Was Marissa Mayer, Oliver Samwer und Jack Dorsey unbewusst über sich verraten

Die Körpersprache der IT-Chefs: Was Mayer, Bezos und Page unbewusst über sich verraten
Youtube / Fortune Magazine

10. Teil: Mark Zuckerberg, Facebook

Der Inbegriff des Internet-Stars Mark Zuckerberg ist der ewige Junge. Dabei macht er seine Auftritte gut, vielleicht am besten von allen. Er sitzt stets aufrecht, ohne dabei steif oder künstlich zu wirken. Auch nicht angriffslustig, sondern einfach präsent. Sein Blick ist fest und lang zum Publikum oder Gesprächspartner. Auch Zwischenrufe reagiert er souverän und oft humorvoll.

Auch seine dunkle - vielleicht etwas quäkende - Stimme und seine absolut ruhigen und souveränen Gesten unterstreichen das Selbstbewusstsein, das nie in Überheblichkeit oder Arroganz abdriftet. Selbst als er auf Obama trifft - ein Anlass, für den er angeblich erstmals sein T-Shirt gegen ein weißes Hemd, Krawatte und Jackett ausgetauscht hat. Was Obama thematisch aufgreift und die beiden so sofort Lockerheit demonstrieren.

Ja, auch Zuckerberg streichelt mal sein Knie oder zeigt andere Kleinigkeiten. Doch das ist so selten, dass es seinem absolut souveränen Auftreten keinen Abbruch tut. Auch wenn er vermutlich weiterhin T-Shirt, Jeans und Sportschuhe tragen wird - hier tritt einer souverän und selbstbewusst auf und bewahrt sich trotzdem seinen Lausbuben-Charme.

https://www.youtube.com/watch?v=VQaCv52DSnY

https://www.youtube.com/watch?v=GRceAtrpEP8

https://www.youtube.com/watch?v=-C5o7xSES_g

https://www.youtube.com/watch?v=MGsalg2f9js

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung