Montag, 17. Juni 2019

Champagner, Cognac, Streaming "Forbes" kürt Jay Z zum ersten Rap-Milliardär

Power Couple: Jay Z mit Ehefrau Beyoncé (Archivaufnahme)

Der Musiker Jay Z ist dem Magazin "Forbes" zufolge der erste Rap-Milliardär. Berechnet worden sei sein Vermögen, indem nicht nur die Einnahmen aus Musik, sondern auch seine Anteile an Spirituosenfirmen und Unternehmen wie Uber addiert worden seien, meldete das Magazin am Montag (Ortszeit). Darüber hinaus besitze der 49-Jährige eine Kunstkollektion und zusammen mit seiner Frau, dem Pop-Superstar Beyoncé, Immobilien.

Der Hip-Hop-Star, der Jay Z laut einer "Forbes"-Liste aus dem vergangenen Jahr am nächsten kommt, ist P. Diddy mit einem geschätzten Vermögen von 820 Millionen Dollar. André "Dr. Dre" Young, der nach dem Verkauf der Kopfhörermarke "Beats by Dre" an Apple zwischenzeitlich als Milliardär gehandelt wurde, wird von "Forbes" auf 770 Millionen Dollar geschätzt.

Jay Z, der mit bürgerlichen Namen Shawn Carter heißt, sei damit einer der wenigen Entertainer, die die Milliarden-Schwelle überschritten hätten, meldete das Magazin. Zu diesen zählen laut "Forbes" zudem der "Star Wars"-Schöpfer George Lucas, der Regisseur Steven Spielberg und die Talkerin Oprah Winfrey.

Seite 1 von 2

© manager magazin 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung