Der Nachwuchs des verstorbenen Patriarchen Vier Frauen, 13 Kinder - Patchwork à la Piëch

Der verstorbene Auto-Patriarch Ferdinand Piëch (Mitte) zwischen seinen Söhnen Markus (links) und Anton

Der verstorbene Auto-Patriarch Ferdinand Piëch (Mitte) zwischen seinen Söhnen Markus (links) und Anton

Foto: Getty Images; PR

Hinweis: Bis zum Zeitpunkt von Ferdinand Piëchs Tod hatte der VW-Patriarch selbst stets von zwölf eigenen Kindern gesprochen - der Artikel gibt diesen Kenntnisstand wieder. Mittlerweile hat seine frühere Lebensgefährtin Marlene Porsche das Geheimnis zum 13. Kind gelüftet.

"Etwa ein Dutzend. So genau weiß man das nicht." Zu Lebzeiten hatte sich Ferdinand Piëch selbst über die Zahl seiner Kinder lustig gemacht. Da passt es ins Bild, dass Piëchs Witwe Ursula in ihrer Erklärung zum Tod des Automanagers von dreizehn Kindern spricht - bislang war man, auch nach einer eidesstattlichen Versicherung Piëchs in einem Prozess, stets von zwölf Sprösslingen ausgegangen.

Zwei Ehen, zwei "Connections" (Piëch über Piëch), zwölf zwischen 1959 und 1994 geborene Nachkommen, dazu reichlich Neffen, Nichten und Enkel - so hatten Medien bislang den Stammbaum des VW-Patriarchen gezeichnet. Fünf Kinder hat der Patriarch mit seiner ersten Frau Corina von Planta, zwei mit Marlene Porsche, zwei, die "einer anderen Connection entstammen" und drei mit seiner letzten Frau Ursula, die einst als Gouvernante für die Familie arbeitete.

Bei Volkswagen und Porsche, wo der Clan traditionell Schlüsselstellen besetzt, ist aktuell nur ein Piëch-Sohn in verantwortlicher Position tätig. Was Piëchs Kinder machen - eine Übersicht:

Markus und Florina: Im Volkswagen-Reich

Markus Sixtus Piëch, Scania

Markus Sixtus Piëch, Scania

Foto: Gustav Lindh / Scania

Im Jahr 2000 bandelten Volkswagen und Scania erstmals an, später integrierte Ferdinand Piëch die schwedische Lastwagen- und Busmarke Schritt für Schritt in den Wolfsburger Konzern. Seit 2015 gehört der 1985 geborene Markus Piëch dem Aufsichtsrat der Marke an.

Sein Lebenslauf auf der Scania-Webseite  ist recht kurz gehalten: Bakkalaureat, Magisterstudium der Wirtschaftswissenschaften, Aufsichtsratsposten bei der MAN Truck und Bus AG - den hält er auch heute noch. Die familiäre Verbindung verdeutlicht auch die aufgeführte "relevante Arbeitserfahrung" - Piëch gehört dem Vorstand der Salzach Privatstiftung an, der die Familie Teile ihrer VW-Aktien übertragen hat.

Auch Markus' 1987 geborene Schwester Florina Louise war eine Zeitlang im VW-Reich aktiv. Im Mai 2018 schied sie allerdings aus dem Aufsichtsrat der tschechischen Tochter Skoda aus. Ihre Nachfolgerin kommt ebenfalls aus der Familie: Melanie Leonore Wenckheim ist ebenfalls eine geborene Piëch, allerdings eine Tochter von Ferdinands Bruder Hans Michel. Florina Louise Pantic, wie die geborene Piëch heute heißt, konzentriert sich derweil laut Wirtschaftskammer Österreich  auf die Ausbildung und Pflege von Pferden. Laut eines Berichts in der "Zeit" kennt sie sich aus: Ihr Designstudium habe sie mit dem Entwurf eines historischen Streitwagens abgeschlossen.

Anton und Gregor: Die Auto-Unternehmer

Anton Piëch

Anton Piëch

Foto: Piech automotive

"Ich konnte mir meinen Namen nicht aussuchen", sagt Anton Piëch. In der von ihm gewählten Branche dürfte es allerdings wenige bessere Eisbrecher geben - denn wie sein berühmter Vater macht der frühere Journalist mittlerweile in Autos.

Im Jahr 2021 will Piëch junior einen elektrischen Sportwagen an den Markt bringen, um den herum eine ganze Modellfamilie entstehen soll. "Mark Zero" heißt die aktuelle Studie, die im Frühjahr erstmals auf dem Genfer Autosalon der Öffentlichkeit präsentiert wurde. In 3,2 Sekunden soll er die 100 km/h erreichen, dazu in nur fünf Minuten zu 80 Prozent geladen sein.

Bei seinem Vater scheint Piëch mit dem "Mark Zero" allerdings nicht gut reüssiert zu haben. Gegenüber Vertrauten soll sich der Senior laut einem Bericht abfällig über das Projekt geäußert haben, seine öffentlichen Äußerungen, er sei nicht an dem Projekt beteiligt und werde sich auch nicht beteiligen, wertete die "Bild am Sonntag"  sogar als "Bruch" mit dem Sohn.

Antons Halbbruder Gregor ist ebenfalls im Automobilsektor tätig. Im Juni 2018 hat der 1994 geborene Spross "Gregor Piëch Luxury Globe" gegründet, ein Unternehmen, das laut Handelsregister in Herstellung, Tuning, Vertrieb und Handel hochwertiger Kraftfahrzeuge tätig ist - und in Stuttgart Ende 2018 für einige Aufregung sorgte . Zuvor hatte er bereits eine wiederverschließbare Getränkedose erfunden.

Nando und Valentin: Gastronom und Neurowissenschaftler

Feinkost Böhm in Stuttgart - Teil des Immobilienbesitzes von Ferdinand "Nando" Piëch

Feinkost Böhm in Stuttgart - Teil des Immobilienbesitzes von Ferdinand "Nando" Piëch

Foto: VictoriaDruschel 01/wikimedia.org

Als "Neurowissenschaftler" wird Valentin Piëch etwa im verzweigten Porsche-Piëch-Stammbaum des "Handelsblatts"  geführt. Sein Lebenslauf  bei seinem aktuellen Arbeitgeber, der Investmentgesellschaft BioMed Partners, präzisiert es: Piëch hat an der ETH Zürich ein Ingenieursstudium abgeschlossen und in Neurowissenschaften an der Rockefeller University in New York promoviert. Bei BioMed Partners, das laut Website in drei Investmentvehikeln insgesamt 350 Millionen Schweizer Franken an Anlegergeldern verwaltet, ist er als "Investment Director" tätig.

Gleich zwei seiner Brüder tragen den Namen des Vaters. Über den 1979 geborenen Ferdinand ist wenig bekannt; sein 1965 geborener Bruder "Nando" strebt derweil häufiger auf das gesellschaftliche Parkett.

Piëchs ältester Sohn arbeitet als Immobilien-Unternehmer und übernahm als solcher im Jahr 2006 den knapp 130 Jahre alten Feinkosthändler "Feinkost Böhm" in Stuttgart. Ende 2015 zahlte er zudem 101 Millionen Euro für einen Gebäudekomplex am Hauptbahnhof der Stadt. Seine Frau Ariane engagiert sich als Mäzenin im Ballett.

Arianne, Corinna, Desirée, Jasmin, Caroline, Ferdinand...

Patriarch Ferdinand Piëch (Archivaufnahme 2009)

Patriarch Ferdinand Piëch (Archivaufnahme 2009)

Foto: Marcus Brandt/ DPA

Über Piëchs andere Kinder Arianne, Corinna, Desirée, Jasmin, Caroline und Ferdinand ist öffentlich indes nur wenig bekannt. Jasmin Lange-Piëch fand sich im Juli 2018 auf den Seiten der Boulevard-Presse wieder, als ihr Sohn Moritz Caroline Gauweiler heiratete, Tochter des CSU-Politikers Peter Gauweiler. "Stilecht diente eine taubenweiße Bentley-Limousine mit den Initialen des Paares als Brautmobil", schrieb die "Bunte" - Bentley gehört schließlich auch zum VW-Markenreich. "Bleibt also alles in der Familie."

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.