Mittwoch, 16. Oktober 2019

Was Wirtschaftsgrößen und Wissenschaftler lesen Die Lieblingsbücher der Erfolgreichen

5. Teil: Björn Dahler, Luxusimmobilien-Makler: Wer wir sind und wie wir wurden, was wir sind

Björn Dahler, Luxusimmobilien-Makler: Wer wir sind und wie wir wurden

Björn Dahler (59) gründete vor mehr als 25 Jahren gemeinsam mit seiner Frau Kirsten Dahler das Unternehmen Dahler & Company, das sich auf die Vermittlung von Luxusimmobilien spezialisiert hat.
DAHLER & COMPANY
Björn Dahler (59) gründete vor mehr als 25 Jahren gemeinsam mit seiner Frau Kirsten Dahler das Unternehmen Dahler & Company, das sich auf die Vermittlung von Luxusimmobilien spezialisiert hat.

"Kann die Historie der Menschheit in ihrer Gesamtheit auf 500 Seiten komprimiert erzählt werden? Diese Frage habe ich mir gestellt, als mir "Eine kurze Geschichte der Menschheit" zum ersten Mal empfohlen wurde. Neben "Homo Deus" und "21 Lektionen für das 21. Jahrhundert" gehört das Buch zu den Bestsellern des israelischen Historikers Yuval Noah Harari.

Buchtipp

Yuval Noah Harari
Eine kurze Geschichte der Menschheit

Pantheon Verlag; 528 Seiten; 14,99 Euro

Buch kaufen




Das Werk bietet einen Rückblick auf die Entstehung und Entwicklung unserer Spezies: Wo kommen wir her, wie und warum sind wir zu dem geworden, der wir heute sind? Oder vielmehr: Der wir glauben zu sein. Das sind essenzielle, eigentlich schon existenzielle Fragen Hararis, die mich selbst regelmäßig beschäftigen. Um beantworten zu können, wer wir sind und wo wir in Zukunft hinwollen, muss zunächst die Frage gestellt werden, wo wir genau herkommen. Die Entwicklung von menschlichen Tierwesen bis zur Zivilisation des 21. Jahrhunderts beantwortet Yuval Noah Harari in beeindruckender Weise.

Mehr als ein einfacher geschichtlicher Abriss unserer Vergangenheit: Es vereint unterschiedliche Blickwinkel aus Disziplinen der Wissenschaft und Religion und zeigt, dass unsere Evolution keinesfalls eine lineare Erfolgsgeschichte ist und nicht jeder technische Fortschritt in der Vergangenheit zwangsläufig auch eine Verbesserung für die Menschheit bedeutet hat. Diese Erkenntnis von Harari zeigt wiederum die gesamtgesellschaftliche Relevanz für unser Zusammenleben und rückt die wichtige Frage, wie wir mit technischen Möglichkeiten und Herausforderungen der Zukunft umgehen können und wollen, in den Vordergrund.

Harari schafft es, diese Geschichte in ihrer Komplexität auf brillante und humorvolle Art zu erzählen und hat mit mir einen weiteren begeisterten Leser dazugewonnen."

© manager magazin 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung