Montag, 9. Dezember 2019

Rekord-IPO Wer die Milliarden aus dem Alibaba-Börsengang kassiert

6. Teil: China - Volksrepublik mischt per Staatsfonds mit

Auch der chinesische Staat hat beim Alibaba-Börsengang Geld verdient. Über den Staatsfonds China Investment Corporation ist er an dem Konzern beteiligt.

Die Investmenteinheit Fengmao Investment Corp. strich beim IPO laut "Businessweek" eine knappe Milliarde Dollar ein, wodurch deren Anteil am Unternehmen von 2,8 auf 2,1 Prozent sank. Auch dieses Stück vom Kuchen ist allerdings nach wie vor Milliarden wert.

© manager magazin 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung