Fotostrecke

Geben statt nehmen: Diese Superreichen spenden Milliarden

Foto: AP

Giving Pledge Zuckerberg folgt Gates und Buffett

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg wird sich bei dem von Bill Gates und Warren Buffett ins Leben gerufenen Spendenprojekt engagieren. Damit ist die Gruppe der reichen Wohltäter auf 57 Mitglieder angewachsen.

New York - Der Gründer des Internetsozialnetzwerks Facebook, Mark Zuckerberg, und 16 weitere US-Milliardäre haben sich verpflichtet, einen Großteil ihres Vermögens für wohltätige Zwecke zu spenden. "Die Leute warten lange in ihrer Karriere, um zurückzugeben. Aber warum warten, wenn es so viel zu tun gibt?", sagte Zuckerberg, dessen Vermögen vom "Forbes"-Magazin auf 6,9 Milliarden Dollar (5,2 Milliarden Euro) geschätzt wird.

Das Spendenprojekt wurde im Juni von den beiden reichsten Männern der USA, Microsoft-Gründer Bill Gates und Großinvestor Warren Buffett, ins Leben gerufen. Zu den jüngsten Mitgliedern der Gruppe The Giving Pledge (Das Spenden-Versprechen) gehört auch Steve Case, Gründer des Internetriesen AOL.

Inzwischen haben laut Gates und Buffett 57 Einzelpersonen oder Familien die Selbstverpflichtung unterschrieben.

sk/afp
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.