Gattin des Altkanzlers Loki Schmidt ist tot

Loki Schmidt, die Ehefrau von Altbundeskanzler Helmut Schmidt, ist tot. Das bestätigte Schmidts Büro bei der Wochenzeitung "Die Zeit". Sie wurde 91 Jahre alt. Helmut und Hannelore "Loki" Schmidt waren seit 68 Jahren verheiratet.
Loki Schmidt: Die Frau des Altkanzlers starb in der Nacht auf Donnerstag

Loki Schmidt: Die Frau des Altkanzlers starb in der Nacht auf Donnerstag

Foto: dapd

Hamburg - Loki Schmidt ist tot. Die Frau des Altkanzlers starb in der Nacht auf Donnerstag im Alter von 91 Jahren in ihrem Haus im Hamburger Stadtteil Langenhorn. Sie war seit dem Jahr 1942 mit Helmut Schmidt verheiratet. Aus der Ehe ging eine Tochter hervor, ein weiteres Kind starb nach der Geburt.

Loki Schmidt galt als international bekannte Botanikerin. Für ihre Verdienste um den Pflanzen- und Naturschutz erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen, darunter einen Professorentitel der Universität Hamburg. Ein Ananasgewächs, das sie in Mexiko fand, trägt sogar den wissenschaftlichen Namen "Pitcairnia Loki-Schmidtii nov. spec.".

Später sagte Loki Schmidt einmal selbst, sie habe "als Angeheiratete der Politik" lange Zeit "ein etwas seltsames anderes Leben" geführt. Helmut Schmidt war von 1974 bis 1982 Bundeskanzler, zuvor lange Jahre Minister und Bundestagsabgeordneter. Die beiden hatten sich schon in der Schule kennengelernt. Liebe auf den ersten Blick sei es nicht gewesen, sagte Loki Schmidt, die kam erst später. Legendär sind die Auftritte des berühmten Hamburger Paares mit Zigarette trotz Rauchverbots.

2003 veröffentlichte Loki Schmidt ihre Erinnerungen: "Loki. Hannlore Schmidt erzählt aus ihrem Leben". In den folgenden Jahren erschienen weitere Bücher von ihr, unter anderem "Mein Leben für die Schule" - Schmidt hatte drei Jahrzehnte als Lehrerin gearbeitet, bevor ihr Mann Minister wurde.

"Ich war nie ein richtiges Mädchen, ich war ein wüster Schläger", erinnerte sie sich im hohen Alter von 84 Jahren in ihrer Autobiografie an die Rangeleien mit den Jungs aus der Nachbarschaft. Hannelore Schmidt wurde 1919 in Hamburg geboren. Gemeinsam mit zwei Geschwistern wuchs sie als Tochter eines Betriebselektrikers in bescheidenen Verhältnissen im Stadtteil Barmbek auf. 1931 wurde der Vater arbeitslos, worauf die Mutter als Näherin arbeitete.

Schon mit zehn Jahren lernte sie Helmut Schmidt kennen, denn beide besuchten dieselbe Schulklasse. "Wir waren von Anfang an befreundet", erinnerte sich Loki in ihren Memoiren an den Anfang ihrer langen und glücklichen Beziehung.

Nach dem Abitur absolvierte sie ein pädagogisches Studium und wurde Lehrerin. "Eigentlich wollte ich Biologin werden, aber das scheiterte an den Studiengebühren", sagte sie einmal.

Die Frau des Altkanzlers war im September nach einem Sturz am Fuß operiert worden.

jul/mak/dpa/reuters
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.