Apple-Entwicklung Siri Fernsehen auf Befehl

Im iPhone 4S hilft der persönliche Assistent Siri den Handybesitzern bereits bei der Bedienung des Geräts. Dieses Sprachsteuerungssystem soll nun offenbar auch in einen Fernseher integriert werden.
Apple-Logo: Gibt es bald auch einen iTV?

Apple-Logo: Gibt es bald auch einen iTV?

Foto: AFP

New York - Der Apple-Fernseher könne nach aktuellem Entwicklungsstand Ende 2012 vorgestellt werden und im Jahr darauf in den Handel kommen, berichtet die "New York Times". Statt Tasten einer Fernbedienung zu drücken, würde man dann einfach mit dem eigenen Fernseher reden.

Grundlage für die Sprachsteuerung wäre demnach der persönliche Assistent Siri, den Apple  in das neue iPhone 4S integriert hat. Über einen Fernseher von Apple wird bereits seit Monaten spekuliert.

Die Gerüchte bekamen neuen Auftrieb durch die diese Woche erschienene Biografie von Steve Jobs. Darin erzählt der kürzlich verstorbene Apple-Gründer von seiner Suche nach dem richtigen Bedienkonzept für den Fernseher. "Er wird die einfachste Bedienung haben, die man sich vorstellen kann. Ich habe es schließlich geknackt", wird er zitiert.

Topmanager bei Apple hätten bereits seit 2007 gewusst, dass das Unternehmen schließlich ein Fernsehgerät bauen werde, schrieb die "New York Times". Aktuell müsse das Unternehmen neben weiterer Entwicklungsarbeit abwarten, bis der Preis für große LCD-Displays falle, damit der mit Elektronik gespickte Fernseher nicht zu teuer werde, hieß es.

Fotostrecke

Apple-Zirkus: Neues Telefon, altes Telefon

Foto: dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.