Multifunktionsdrucker Sparsam mit Tinte und Strom

Gut ausgestattete Multifunktionsdrucker zum Scannen, Drucken und Kopieren gibt es mittlerweile für deutlich unter 200 Euro. Die Folgekosten sind bei einigen Geräten dagegen weniger erfreulich. Ein Test zeigt, welche Geräte mit Tinte als auch mit Strom sparsam umgehen.

München - Bei einem Test von zehn aktuellen Modellen stellte die Zeitschrift "PC Welt" (Ausgabe 01/2010) beim Stromverbrauch im Stand-by-Betrieb Werte von genügsamen 1,1 Watt bis zu 8,0 Watt fest. Jeder zweite Drucker verbrauchte im ausgeschalteten Zustand überhaupt keinen Strom.

Testsieger wurde das Modell Pixma MP640 von Canon  (Preis 165 Euro) wegen seiner üppigen Ausstattung und überzeugenden Leistung. Das Multifunktionsgerät verfügt über die Schnittstellen USB, Lan, W-Lan und Pictbridge. Im Stand-by-Betrieb war der Testsieger mit 1,1 Watt am sparsamsten. Außerdem bescheinigten die Tester dem Drucker das Prädikat Allrounder. Für zehn Textseiten in Schwarz-Weiß benötigte das Gerät 77 Sekunden.

Auf Platz zwei lag der Lexmark Prospect Pro205 (175 Euro). Das Gerät ist gut ausgestattet und verfügt auch über ein Fax. Außerdem gibt Lexmark fünf Jahre Herstellergarantie. Der Stromverbrauch im Stand-by betrug 3,5 Watt. Ausgeschaltet verbraucht das Modell keinen Strom. Für den zehnseitigen Textausdruck in Schwarz-Weiß benötigte der Lexmark-Drucker 84 Sekunden.

Einen Preistipp der Zeitschrift erhielt der insgesamt achtplatzierte Canon Pixma MP550 (120 Euro). Zwar sei es nicht das schnellste Gerät, die Ergebnisse seien aber stets ordentlich. Im Unterschied zum Testsieger hat der Drucker keine Netzwerkunterstützung. Der Stand-by-Verbrauch lag bei 1,8 Watt. Zehn Seiten wurden innerhalb von 75 Sekunden ausgedruckt.

Wegen seiner vergleichsweise kompakten Ausmaße und vieler Schnittstellen erhielt der Brother DCP-375CW (135 Euro) einen Designtipp. Dafür erzielte das Modell nur mittlere Ergebnisse in puncto Geschwindigkeit und kommt auf relativ hohe Seitenpreise. Für den Zehn-Seiten-Ausdruck benötigte der Brother-Drucker 105 Sekunden. Im Stand-by verbrauchte das Gerät 2,3 Watt.

manager-magazin.de mit Material von ddp

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.