Freitag, 15. November 2019

Scanner, Skype, Siri, Google Glass 10 Technologien, die Hollywood korrekt vorhergesagt hat

2. Teil: Skype, 1962

Neben "Familie Feuerstein" sind die "Jetsons" eines der Meisterwerke des Animationsstudios Hanna-Barbera. In der erstmals 1962 veröffentlichten Serie skizzieren die Zeichentrick-Künstler das Leben in einem fiktiven 21. Jahrhundert: Die Familie Jetson - Vater George, Mutter Judy und die Kinder Judy und Elroy - bewohnt einen retro-futuristischen Wohnturm, reist in fliegenden Untertassen zum Einkaufen und spielt Baseball mit Raketenrucksäcken. Der niedliche Charme der Serie kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Macher einige heute weit verbreitete Tech-Gadgets fast punktgenau antizipieren.

So nutzt Judy Jetson ein Videotelefon, um ihren Gatten bei der Arbeit zu erreichen - eine Technik, die auch in "Star Trek" ("Auf den Schirm!") oder "2001: A Space Odyssey" zum Einsatz kommt. Spätestens mit der Veröffentlichung von Skype im Sommer 2003 und dem anschließenden Erfolg des Programms ist diese Technologie endgültig im Massenmarkt angekommen. Die Technik hat seit ihrem Launch mehrmals den Besitzer gewechselt; seit 2011 gehört Skype zu Microsoft Börsen-Chart zeigen.

© manager magazin 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung