Samstag, 7. Dezember 2019

Achtsames Essen Ein Stück Schokolaaaade

Plädoyer für den Genuss: Keine Schokolade ist auch keine Lösung, findet der Ernährungswissenschaftler Per Brændgaard

2. Teil: Das Wie ist entscheidend beim Essen, nicht das Wieviel

Während ich mein Steak bekomme und Per Brændgaard ein langes, schönes Thunfischsandwich - das er lange bewundert, bevor er zu essen beginnt - , legt der einundvierzigjährige Ernährungsexperte dar, warum alle Diäten, notwendigerweise von Grund auf falsch sind, wenn sie von außen das Leben der Person zu steuern versuchen.

Brændgaard: Stellen Sie sich vor, Sie hätten ein Auto. Und dann knallt man Ihnen folgende Regel hin: Sie müssen täglich zehn Liter Benzin nachfüllen. Keinen Tropfen mehr, keinen weniger. Nicht lange und es wird Probleme geben. Was, wenn Sie einmal weiter fahren, aber nur ihre zehn Liter bekommen? Oder sie haben drei Wochen lang keine Lust zum Autofahren und trotzdem sollen sie jeden Tag zehn Liter tanken.

Laut Brændgaard wurde die Ernährungslehre in den letzten hundert Jahren physiologisiert. Nichts als Messungen, Zahlen und Tabellen. Deshalb ist von einem echten Paradigmenwechsel die Rede, wenn er - wie auch andere Forscher beispielsweise in den USA - anfängt, sich dafür zu interessieren, wie man isst, statt was und wie viel.

Frage: Wie geht das praktisch?

Brændgaard: Mindful eating heißt es im Englischen und wird mit "achtsam essen" übersetzt. Das kann vieles bedeuten. Wir verstehen darunter, beim Essen aufmerksam und geistesgegenwärtig zu sein - dabei nimmt man ab und ernährt sich besser und gesünder. Das ist ein totaler Bruch mit den herkömmlichen Diäten, die - ohne Hunger leiden zu müssen - Ungeheures versprechen, wenn man bloß extreme Umstellungen vornimmt. Einmal darf man überhaupt keine Kohlenhydrate, dann wieder überhaupt kein Fett mehr zu sich nehmen. Tatsächlich ist es kaum überraschend, dass extreme Veränderungen zu weniger Kalorienaufnahme führen.

Zurzeit ist eine Kur mit dem Namen LCHF in Norwegen sehr populär, weshalb die Supermärkte dort meldeten, dass die Butter ausverkauft sei. LCHF steht für Low Carb, High Fat. Es ist eine Art Atkins-Kur. Aber wir könnten auch die Fit-for-Life-Kur nehmen, die sagt, dass man morgens nur Obst essen darf.

Wenn Sie am Morgen nur einen Apfel statt zwei Scheiben Brot mit Käse essen, nehmen Sie natürlich weniger Kalorien zu sich. Doch alle diese Kuren gehen genau in die entgegengesetzte Richtung von dem, worauf uns die Forschungsergebnisse hinweisen. Nachhaltige Gewichtsabnahme ist nur mit dauerhaften Veränderungen zu erreichen - aber niemand kann eine extreme Diät ewig durchhalten. Deshalb sollte man langsam vorgehen - das, was ich ›kleine Schritte‹ nenne.

© manager magazin 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung