Ein Privatkoch erzählt "Ich bin ein Restaurant auf zwei Beinen"

Essen kommen lassen statt essen gehen - wer es sich leisten kann, engagiert gerne einen Privatkoch. Schließlich können Geschäftsessen nirgends so diskret organisiert werden können wie in der eigenen Villa. "Effilee"-Autor Oliver Schubert traf einen Vertreter der verschwiegenen Zunft.
Von Oliver Schubert
Kommt, kocht, serviert, räumt auf und geht wieder: Der Privatkoch bietet ein Rundum-Sorglos-Paket für den Gastgeber - falls überhaupt Gäste kommen. Manche Kunden lassen sich gern auch mal allein zu Hause bekochen.

Kommt, kocht, serviert, räumt auf und geht wieder: Der Privatkoch bietet ein Rundum-Sorglos-Paket für den Gastgeber - falls überhaupt Gäste kommen. Manche Kunden lassen sich gern auch mal allein zu Hause bekochen.

Foto: Corbis
Mehr lesen über