Purer Luxus Bester Sommelier Deutschlands gekürt

Es ist ein Wettbewerb für diejenigen, die es sich leisten können: Deutschlands bester Weinkellner kommt von einem Schlosshotel im Rheinland. Die wenigsten Bundesbürger werden die Empfehlungen von Thomas Sommer, ab sofort bester Sommelier der Republik, allerdings kennenlernen - sie sind Luxus pur.  
Der Gewinner: Sommelier Thomas Sommer aus dem Schlosshotel Lerbach nahe Köln

Der Gewinner: Sommelier Thomas Sommer aus dem Schlosshotel Lerbach nahe Köln

Foto: dapd

Geisenheim - Der beste Sommelier Deutschlands kommt aus dem Gourmetrestaurant Lerbach in Bergisch Gladbach. Eine siebenköpfige Jury kürte den 33 Jahre alten Chef-Sommelier Thomas Sommer am späten Montagabend zum "Besten Sommelier Deutschlands". Der gebürtige Dresdener setzte sich im Finale auf Burg Schwarzenberg bei Geisenheim im Rheingau vor rund 160 Gästen gegen seine zwei Mitbewerber durch.

Auf den zweiten Platz kam der 44 Jahre alte Jürgen Fendt, Chef-Sommelier im Restaurant Bareiss in Baiersbronn. Platz drei belegte die 29 Jahre alte Sommelière Melanie Panitzke aus dem Restaurant Wein am Rhein in Köln. Den Sonderpreis als "Bester jüngster Sommelier Deutschlands" für Bewerber unter 26 Jahren ging an die 25 Jahre alte Stefanie Hehn aus dem Hotel Louis C. Jacob in Hamburg.

Der Wettbewerb zum Besten Deutschen Sommelier wurde in diesem Jahr erstmals in der Form eines öffentlichen Wettbewerbs vor Publikum und in Kooperation mit der Hotelkette Relais & Chateau ausgetragen. Beworben hatten sich 33 Persönlichkeiten aus der deutschen Sommelier-Szene.

Im Halbfinale am Montagvormittag hatten sich die drei Finalisten gegen weitere drei Kollegen durchgesetzt. Dabei mussten die Sommeliers 55 Fragen in 90 Minuten beantworten, zwei Weine blind erkennen und sie möglichst genau beschreiben. Im Finale ging es dann darum, eine Gruppe von vier Personen bei einem Menü zu beraten, einen italienischen Barolo-Rotwein richtig zu dekantieren und zehn Fehler auf einer Weinkarte zu finden.

sk/dapd

Mehr lesen über

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.