Wein Verschnittpartner mit Stehvermögen

Merlot zählt zu den populärsten Reben - kein Wunder, macht er doch aus vielen Durchschnittstropfen eine runde Sache. Doch ein Ranking des "Wein Gourmet" belegt: Auch für sich allein ist der Merlot ein edler Tropfen.
Von Ulrich Sautter

Hamburg - Merlot ist die weltweit am dritthäufigsten angebaute rote Rebe: Die Winzer lieben die frühreife Bordeaux-Sorte, weil sie im Ruf steht, im Anbau anspruchslos zu sein. Die Wein-Liebhaber verehren sie für ihren gefälligen, fruchtigen, von mildem Gerbstoff getragenen Wein.

Etwa 180.000 Hektar sind auf der ganzen Erde mit Merlot bestockt. Eine Rebfläche, so groß wie alle Weinberge Deutschlands, Österreichs und der Schweiz zusammen.

Dabei hat man in den vergangenen Jahren häufig auch Merlot im Glas, ohne es zu ahnen: Weil er selbst in kleinen Verschnittmengen den Eindruck von Fülle und Rundheit hervorruft, nutzen viele Produzenten Merlot als (undeklarierten) Verschnittpartner für ihre angestammten Weintypen. Von Chianti bis Shiraz, von Roussillon bis Rioja: Kaum ein Klassiker der Weinwelt ist vor solchen Streicheleinheiten durch die heimliche Zugabe von etwas Merlot gefeit.

Merlot-Weintraube aus Castagnole Lanze (Piemont, Italien)

Merlot-Weintraube aus Castagnole Lanze (Piemont, Italien)

Weingut Ornellaia bei der Stadt Bolgheri (Toscana/Italien)

Weingut Ornellaia bei der Stadt Bolgheri (Toscana/Italien)

Barrique-Fässer auf dem Weingut Ornellaia

Barrique-Fässer auf dem Weingut Ornellaia

Aktuelle Ausgabe des "Wein Gourmet": Inklusive des großen Merlot-Test

Aktuelle Ausgabe des "Wein Gourmet": Inklusive des großen Merlot-Test




Anbau der Merlot-Traube im Piemont
Bitte klicken Sie einfach auf ein Bild,
um zur Großansicht zu gelangen.

Sein chamäleonhaftes Talent, unscheinbar zu bleiben, ließ bei vielen Kennern das Vorurteil aufkommen, dem Merlot fehle es an eigenem Charakter: Er sei zwar immer einigermaßen trinkbar, aber auch nie außergewöhnlich gut. Beide Aspekte dieses Vorurteils wurden in der Blindprobe von "Wein Gourmet" widerlegt. Die Jury verkostete 54 Prestige-Weine aus allen Regionen der Welt - mit Ausnahme des Bordelais, wo, abgesehen vom berühmten "Pétrus", ohnedies kaum sortenreine Merlot produziert werden.

Top Ten Prestige-Merlot

Produzent Land Wein Jahr Preis in Euro
Ornellaia Italien Masseto 2001 199,00
Pride Mountain USA Merlot 2000 48,00
Falesco Italien Montiano 2001 28,00
Falesco Italien Montiano 2000 32,00
Castello di Bossi Italien Girolamo 2000 39,90
Irvine Australien Grand Merlot 1997 69,00
Sansonina Italien Sansonina Merlot 2000 39,00
Mas Comtal Spanien Petrea Merlot 2000 39,00
Tatachilla Winery Australien Merlot 2000 22,20
Atalon USA Napa Valley Merlot 1999 44,00
Quelle: "Wein Gourmet"

Diese Spitzenweine der Probe zeigen die Zugänglichkeit, für die der Merlot berühmt ist, weisen aber auch Klasse und markanten Eigensinn auf: Es sind große Weine - darunter viele, die von Önologen kreiert wurden, wie "Masseto", der Überflieger von Ornellaia auf Platz eins (einst von Michel Rolland in Bolgheri aufs Gleis gesetzt), der "Montiano" der Gebrüder Cotarella (zweimal Platz drei) und der fulminante, unter der Beratung von Franco Bernabei entstandene "Girolamo" (Platz fünf). Sie zeigen, dass die Perfektion solcher Weine nicht seelenlos sein muss.

Wenn Merlot eine für Önologen dankbare Sorte ist, dann auch darum, weil sie sich stets auf intelligente Weise neu interpretieren lässt: Vom Gardasee kommt ein Wein aus Trauben, die am Stock getrocknet wurden (Platz sieben).

Es darf darüber spekuliert werden, warum Italien in der Bestenliste so stark vertreten ist. Vielleicht liegt das an der Erfahrung, die man mit der Sorte hat: Offiziell darf zum Beispiel der Chianti seit 1984 bis zu 10 Prozent Merlot enthalten. Und einige Merlot dieser Gegend stammen sogar von bereits 30-jährigen Reben.

Derweil sind die besten Übersee-Weine nun europäischer als die Europäer: Kaliforniens Pride Mountain Merlot etwa (Platz zwei) ist ein Terroir-Wein feinster Ausprägung.

Die "Wein-Gourmet"-Redaktion nahm sich (Vorurteil Nummer zwei!) überdies 106 Weine der mittleren und unteren Preisklasse vor. Hier zeigte sich, dass der Merlot sehr wohl auch grüne, unharmonische Weine erbringt. Selbst bei dieser gutmütigen Sorte genügt es nicht, auf die Bezeichnung zu vertrauen!

Die besten 20 Weine unter 15 Euro finden Sie in der aktuellen Ausgabe des Magazins , sowie ein Porträt des Kult-Merlot aus Bordeaux, von Château Pétrus.

Ulrich Sautter ist Redakteur des Wein-Magazins "Wein Gourmet ".

Mehr lesen über