Kaviar "Doppelt und dreifach Luxus"

Es gab Zeiten, da fand man Kaviar bei Aldi auf der Palette. Heute hat der delikate Fischlaich seine alte Exklusivität wieder. Wenn er gut ist, sind seine Körner perlig, glasig und prall - und kosten ein Vermögen.
"Spiegel": Der Glanz des Kaviars verrät viel über seine Qualität

"Spiegel": Der Glanz des Kaviars verrät viel über seine Qualität

Foto: Caspian Caviar
Serviervorschlag: Klassisch pur auf Eis, auch wenn es nicht immer Fabergé-Geschirr sein muss

Serviervorschlag: Klassisch pur auf Eis, auch wenn es nicht immer Fabergé-Geschirr sein muss

Foto: Caspian Caviar
Spezialwerkzeug: Für Kaviar verwendet man am besten Permuttlöffel

Spezialwerkzeug: Für Kaviar verwendet man am besten Permuttlöffel

Foto: Caspian Caviar
Goldsuche: Die Fische werden mit speziellen Schleppnetzen aus etwa 20 Metern Tiefe geholt

Goldsuche: Die Fische werden mit speziellen Schleppnetzen aus etwa 20 Metern Tiefe geholt

Foto: Caspian Caviar
Geschichte: Alle Daten werden in Begleitpapieren festgehalten, für den Artenschutz

Geschichte: Alle Daten werden in Begleitpapieren festgehalten, für den Artenschutz

Foto: Caspian Caviar
Einschnitte: Ist der Stör betäubt, wird der Rogensack aus dem Bauch geholt

Einschnitte: Ist der Stör betäubt, wird der Rogensack aus dem Bauch geholt

Foto: Caspian Caviar
Anrichte: Der Rogen wird in Messingbehältern verarbeitet, die auf der Innenseite galvanisiert sind

Anrichte: Der Rogen wird in Messingbehältern verarbeitet, die auf der Innenseite galvanisiert sind

Foto: Caspian Caviar
Reibe: Mit Hilfe eines Spezialsiebs wird der Rogen vorsichtig gereinigt

Reibe: Mit Hilfe eines Spezialsiebs wird der Rogen vorsichtig gereinigt

Foto: Caspian Caviar
Schwergewichte: Der fertig präparierte Kaviar wird in Dosen von 1,8 Kilogramm versandfertig gemacht

Schwergewichte: Der fertig präparierte Kaviar wird in Dosen von 1,8 Kilogramm versandfertig gemacht

Foto: Caspian Caviar
Mehr lesen über