Ranking Die besten Städte zum Leben

Wo lebt es sich am besten auf der Welt? Einem internationalen Ranking zufolge ist die Antwort eindeutig: in London. Immerhin hat es auch eine deutsche Stadt in die Top Ten weltweit geschafft.

Berlin - Sie gilt als sicher und modern, bietet preiswerte Wohnungen und ein gutes Bildungspotential: Berlin hat in einer internationalen Umfrage zur Attraktivität von Städten immerhin den zehnten Platz errei.

Bei der US-amerikanischen Online-Umfrage wurden 17.000 Menschen in 18 Ländern aufgefordert, 30 Großstädte in aller Welt nach ihrer Attraktivität zu bewerten. Im Rennen war außer Berlin keine andere deutsche Stadt. Wie die Hauptstadt-Marketinggesellschaft Berlin Partner mitteilte, gab es für Berlin aber auch schlechte Noten für das Wetter, aber auch für die "Berliner Schnauze", die als unfreundlich eingestuft wird.

Houses of Parliament: London wurde unter 30 Weltstädten auf Platz eins gewählt

Houses of Parliament: London wurde unter 30 Weltstädten auf Platz eins gewählt

Foto: DPA
Eiffelturm: Paris ist die zweitattraktivste Stadt für die rund 17.000 Befragten

Eiffelturm: Paris ist die zweitattraktivste Stadt für die rund 17.000 Befragten

Foto: GMS
Sydney: Australiens schönste Stadt gelangte auf Platz drei des Rankings

Sydney: Australiens schönste Stadt gelangte auf Platz drei des Rankings

Foto: AP


Städte-Ranking: Die Top-Plätze
Bitte klicken Sie auf ein Bild,
um zur Großansicht zu gelangen (6 Bilder).

Sieger im Anholt-GMI City Brands Index wurde London vor Paris und Sydney. Hinter Berlin auf dem elften Platz liegt San Francisco. Der Index ist ein Städte-Ranking, das erstmals weltweit ermittelt wurde und zukünftig jährlich veröffentlicht werden soll. Gefragt wird nach der Bedeutung der Stadt, dem Erscheinungsbild, wirtschaftlichem Potenzial, Flair und Lebensqualität.

Städte-Ranking

Platz Stadt
1 London
2 Paris
3 Sydney
4 Rom
5 Barcelona
6 Amsterdam
7 New York
8 Los Angeles
9 Madrid
10 Berlin
Quelle: Anholt-GMI City Brands Index:

Am stärksten wurde Berlin mit dem Mauerfall und der Wiedervereinigung in Verbindung gebracht. Das Brandenburger Tor hat einen höheren Bekanntheitsgrad als die Mailänder Scala und der Vatikan. Allerdings assoziierten 13 Prozent der Befragten Berlin spontan mit Adolf Hitler. In Mexiko, Spanien und China wurde Hitler sogar von mehr als einem Drittel der Befragten genannt.