Meta-Boss als Jiu-Jitsu-Kämpfer Stellen Sie sich vor, Mark Zuckerberg sitzt auf Ihrem Gesicht

Meta-Boss Mark Zuckerberg ist einer der reichsten Menschen der Welt – und seit der Corona-Pandemie Jiu-Jitsu-Kämpfer. Nun wälzte er sich erstmals öffentlich auf der Matte. Erfolgreich, wie Fotos und Videos zeigen.
Nimm das! Manager Mark Zuckerberg im Kampfmodus

Nimm das! Manager Mark Zuckerberg im Kampfmodus

Foto: Mark Zuckerberg/facebook

Einer der reichsten Männer der Welt ist jetzt auch prämierter Kampfsportler. Facebook-Frontmann und Meta-CEO Mark Zuckerberg (38) ist am Wochenende erstmals öffentlich bei einem Jiu-Jitsu-Wettkampf angetreten und hat gleich zwei Medaillen mit nach Hause gebracht. Bei dem Wettbewerb in einer Schule in der Nähe seiner Meta-Firmenzentrale im kalifornischen Silicon Valley gewann er Silber und Gold, wie Zuckerberg in den Online-Netzwerken Facebook und Instagram mitteilte. "Bin bei meinem ersten Jiu-Jitsu-Turnier angetreten und habe ein paar Medaillen für das Guerrilla Jiu-Jitsu-Team gewonnen", so Zuckerberg, der gleich auch ein paar Fotos von der Siegerehrung postete.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Zuckerberg, der mit einem Vermögen von rund 86 Milliarden Dollar im aktuellen Bloomberg-Ranking als Nummer 13 der weltweit reichsten Menschen geführt wird, hatte während der Corona-Pandemie mit Kampfsport angefangen. In einem Interview im vergangenen Jahr hatte er erklärt, er möge die "superanstregende physische" Art von Mixed Martial Arts, die gleichzeitig intellektuell herausfordernd sei. "Man kann sich dabei nicht auf irgendetwas anderes fokussieren", so Zuckerberg. Das sei für ihn auch extrem wichtig, um sein Energielevel im Job zu halten.

In der kalifornischen Techszene, wo neben Krafttraining sonst eher Yoga und Surfen zum Lifestyle gehören, zelebriert Zuckerberg seine Sonderrolle. Es gebe Unterschiede zwischen den Typen, die Surfen gehen, und denen, die kämpfen. Jiu Jitsu sei "der beste Sport", so Zuckerberg. Schon nach den ersten fünf Trainingsminuten habe er sich gefragt: "Wo war das in meinem bisherigen Leben?" Inzwischen würde er intensiv auch mit etlichen Freunden trainieren, die er zum Kampfsport bekehrt habe. Auch seine Kinder würden Jiu Jitsu praktizieren, so der Meta-CEO. Es sei wichtig, dass sie solche Dinge für ihr Leben lernten. "Jiu Jitsu ist ein großer Teil von dem geworden, wer ich heute bin."

Der Wettkampf in der Turnhalle der Woodside High School im kalifornischen Redwood am vergangenen Wochenende war sein erster öffentlicher Auftritt. Es gibt auf Youtube auch eine Video seines Wettkampfs. Darin sieht man den Multimilliardär sich auf der Matte wälzen – und am Ende gewinnen.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Der Mixed-Martial-Arts-Kämpfer Conor McGregor (34) kommentierte die Performance von Zuckerberg mit den Worten: "Yo!!! F***ing awesome Mark." Der fünffache Jiu-Jitsu-Weltmeister Bernardo Faria (36) kommentierte: "Großartig!!! Halbe Deckung, Armhebel, Dreieck!! Super cool!" Und Zuckerbergs Trainer Dave Camarillo, der schon mehrere Kampfsport-Profis trainiert hat, sagte: "Es ist sehr inspirierend jemanden so Berühmtes zu sehen, der sich in einer ganz neuen Arena misst."

Zuckerberg ist übrigens nicht der einzige US-Promi, der Jiu Jitsu trainiert. Auch Tesla-CEO Elon Musk (51), Schauspielinvestor Ashton Kutcher (45) oder der Komiker Russell Brand (47) haben schon auf der Matte gekämpft.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.
Playlist
Speichern Sie Audioinhalte in Ihrer Playlist, um sie später zu hören oder offline abzuspielen. Zusätzlich können Sie Ihre Playlist über alle Geräte mit der SPIEGEL-App synchronisieren, auf denen Sie mit Ihrem Konto angemeldet sind.
Jetzt anmelden
Sie haben noch kein SPIEGEL-Konto? Jetzt registrieren
Merkliste
Speichern Sie Ihre Lieblingsartikel in der persönlichen Merkliste, um sie später zu lesen und einfach wiederzufinden.
Jetzt anmelden
Sie haben noch kein SPIEGEL-Konto? Jetzt registrieren