Dienstag, 16. Juli 2019

Wie Sie cool bleiben, wenn es heiß ist Trainieren bei Hitze - was jetzt richtig ist

2. Teil: Clever trainieren - Achten Sie auf die Herzfrequenz

Die Herzfrequenz ist eine wichtige Größe beim Training - nehmen Sie sie ernst

Trainingsintelligenz ist eines meiner Lieblingsthemen. Damit meine ich, immer zu wissen warum man wann was gerade trainiert. Es geht darum das Training, seine Reize und Auswirkungen auf die Fitness zu verstehen. Wer über Trainingsintelligenz verfügt, der lässt sein Training auch mal ausfallen, reduziert es oder macht es noch präziser. Punktgenau zu trainieren ist daher die dritte Form der Abschwächung, des Druckrausnehmens.

Viele von uns haben Pulsuhren, aber die wenigsten der Läufer nehmen diese wirklich ernst. Die meisten interpretieren die Werte großzügig, laufen eher zu hochpulsig. Ich spüre jetzt schon beim Schreiben, wie manche Leser an dieser Stelle innerlich nicken werden. Denn viele glauben nicht an ihre Trainingsbereiche, die anderen halten sich einfach nicht daran.

Die im Training gewissenhaften und später im Wettkampf auch erfolgreicheren Läuferinnen und Läufer hingegen haben ihre Herzfrequenz-Trainingsbereiche bei einem Laufband-Stufentest ermitteln lassen und befolgen diese präzise. Und was im allgemeinen Training schon nützlich ist, ist bei Hitze umso wichtiger. Denn hochsommerliche Temperaturen bedeuten für inneren Organe Stress. Sie brauchen mehr Energie, um Gleiches leisten zu können. Folglich muss das Herz mehr schlagen, um die Organe mit Blut - und darüber mit Energie und Sauerstoff - zu versorgen. Hat der Mensch zu wenig getrunken (dazu später mehr), ist das Blut zähflüssiger, was mehr Arbeit für das Herz bedeutet, es muss noch mehr pumpen.

Ihre Pulsuhr (optische Messung am Handgelenk) oder Ihr Herzfrequenzmessgerät (mit Brustgurt und Herzfrequenzsensor) zeigen Ihnen sehr präzise an, wie intensiv Ihr Herz jetzt arbeiten muss. Halten Sie sich unbedingt an Ihre persönlichen Trainingsempfehlungen, auch - was nicht wundern würde - wenn Ihr Tempo bei Hitze in den bekannten Trainingsbereichen nun deutlich langsamer ist gewohnt. Trainieren Sie clever, vergessen Sie Tempoangaben und Pace, halten Sie sich an Ihre Herzfrequenz-Trainingsbereiche und beugen Sie damit einer Überbelastung vor.

© manager magazin 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung