Zur Ausgabe
Artikel 41 / 46
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Noch einmal neu anfangen Die zweite Karriere des früheren Faber-Castell-Chefs

Daniel Rogger hat für den Richemont-Konzern Luxusmarken geführt und war Chef von Faber-Castell. Dann stieg der CEO aus – und ist jetzt Hotelier in Schottland. War das naiv? Auch, sagt er und schwärmt vom Koffertragen.
aus manager magazin 1/2022
Hotel One: Beatrice und Daniel Rogger vor ihrem renovierten "Manor House" im Westen Schottlands. Freunde attestierten ihnen eine "Vollmeise" .

Hotel One: Beatrice und Daniel Rogger vor ihrem renovierten "Manor House" im Westen Schottlands. Freunde attestierten ihnen eine "Vollmeise" .

Foto: Oban Times

Wer sich in die Kleinstadt Oban an der Westküste Schottlands verirrt, sitzt meist wenige Tage später auf einem der vielen Fährschiffe, um die beliebte Inselgruppe der Hebriden zu besuchen. Doch auch Oban hat Charme (Whiskydestillerie, McCaig's Tower), wenn auch einen landestypisch rauen natürlich.

Der schlagendste Beweis für den speziellen Reiz der Gegend ist Daniel Rogger (53). Schließlich hat der Schweizer für Oban ein Leben in Luxus aufgegeben. Rogger war für Swatch und Richemont aktiv, zuletzt versuchte er wieder Ordnung in die Bleistiftdynastie Faber-Castell  zu bringen, als erster familienfremder Chef überhaupt. Dann, im März 2020, stieg er aus und kaufte mit seiner Frau Beatrice ein Hotel ganz am linken oberen Rand Europas: das 1780 erbaute "The Manor House" in Oban. Seit April dieses Jahres trägt Rogger Koffer, repariert Wasserhähne und kellnert.

manager magazin: Herr Rogger, Sie haben Marken wie Silhouette, A. Lange & Söhne oder Jaeger-LeCoultre vertreten, Millionen verdient und Tausende Menschen für sich arbeiten lassen. Jetzt tragen Sie Koffer. Ist da was schiefgelaufen?

Daniel Rogger: Absolut nicht. Ich habe meinen Job geliebt. Aber letztlich habe ich einfach so viele Strategien erarbeitet, umstrukturiert, globalisiert, digitalisiert, da wäre nichts Neues mehr gekommen. Ich hätte das weiterhin tun können, aber es hätte mir nichts mehr gegeben. Ich wollte eine Veränderung.

Aber die ganze Welt verändert sich doch und der Job des CEO auch.

Man muss sich immer kritisch hinterfragen und überlegen, wo man steht und wo man sich in zehn Jahren sieht. Ich werde jetzt 54 Jahre alt, mit 64 Jahren immer noch im Chefsessel zu sitzen wäre keine gute Idee. Irgendwann muss man Platz für Jüngere machen.

Als Topmanager sieht man zwangsläufig viele Hotels von innen, aber muss man gleich eines betreiben?

Zwei unserer besten Freunde arbeiten in der Gastronomie und haben uns direkt gefragt, ob wir eine Vollmeise haben. Aber meine Frau und ich haben uns schon länger für Hotellerie und Gastronomie interessiert. Wir sind viel gereist, essen gern gut und kochen gern. Da hatten wir schon das Gefühl, dass wir uns ein wenig damit auskennen, auch wenn wir dann schnell festgestellt haben, dass das ein Irrtum war. Denn hinter den Kulissen sieht es eben ganz anders aus.

manager magazin plus

Jetzt weiterlesen. Mit dem passenden manager Abo.

Einen Monat für € 0,99 testen. Jederzeit kündbar.

Ihre Vorteile:

  • manager magazin+ und Harvard Business manager+ im Paket
  • Alle Inhalte von m+ und HBm+ auf der Seite manager-magazin.de und in der manager-Nachrichten-App
  • Der Inhalt der gedruckten Magazine inkl. E-Paper (PDF)
Jetzt für € 0,99 testen

Sie sind bereits Digital-Abonnentin oder -Abonnent? Hier anmelden

Weiterlesen mit manager+

Immer einen Einblick voraus

Ihre Vorteile mit manager+

  • manager magazin+

    in der App

  • Harvard Business manager+

    in der App

  • Das manager magazin und den Harvard Business manager lesen

    als E-Paper in der App

  • Alle Artikel in der manager-App

    für nur € 24,99 pro Monat

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

manager+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 24,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um manager+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem manager-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung .

Zur Ausgabe
Artikel 41 / 46
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.