Mittwoch, 20. November 2019

Private Automuseen in Deutschland Das sind die schönsten Sammlungen

Das EFA Automobilmuseum in Amerang

Fast alle großen Autobauer haben ihr eigenes Museum. Doch daneben gibt es in Deutschland eine relativ große Zahl an privaten Museen. Dort gibt es viel altes Blech, Rennsportgeschichte und ausgefallene Exponate zu bestaunen. In einigen Einrichtungen dürfen die Besucher sogar selbst hinter das Steuer.

Automuseum Melle

Das laut Initiator Heiner Rössler "eines der ältesten und größten Automuseen in Deutschland" wartet mit einer Besonderheit auf: "Wir sind weltweit das einzige Museum, in dem ausschließlich fahrbereite Fahrzeuge stehen", sagt er. "Technik muss bewegt werden, sonst geht sie kaputt."

Das gelingt mit einem Trick: Die regelmäßig präsenten 300 bis 400 Fahrzeuge stammen meist von Leihgebern, die sich verpflichten, ihre Oldies spätestens nach einem halben Jahr wieder in Bewegung zu setzen. So gibt es gibt eine Fluktuation unter den Exponaten des Museums im Landkreis Osnabrück, das in einer denkmalgeschützten Möbelfabrik untergebracht ist. Derzeit läuft die Sonderschau "NSU Glückliche Zeiten - Traurige Zeiten". Eintritt regulär: 8 Euro (www.automuseum-melle.de).

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung