Montag, 17. Juni 2019

Neue Oldtimer 2019 Diese Auto-Klassiker sind jetzt Oldtimer 

Zehn Ikonen: Diese Auto-Klassiker sind jetzt Oldtimer
Daimler AG/dpa-tmn

In Deutschland sind so viele Oldtimer wie noch nie gemeldet: Die Bestandszahl der Pkw mit H-Kennzeichen liegt nach Auskunft des Verbands der Automobilindustrie (VDA) bei 422.213 Fahrzeugen für das Jahr 2017. Doch der Boom des beliebten Oldie-Kennzeichens könnte abflauen. Denn ab 1989 wurde in Deutschland der Einbau von Abgas-Katalysatoren in Neuwagen zur Pflicht.

Für Fahrzeuge mit H-Kennzeichen gilt ein einheitlicher, gesetzlich festgelegter Jahressteuersatz von knapp 192 Euro. Außer bei Oldies mit recht kleinen Motoren fahren Halter damit meist kostengünstiger, als wenn sie ihr Auto normal anmelden. Das ändert sich bei vielen auch hubraumstärkeren Modellen aber, sobald ein Kat an Bord ist. Dann könnte der individuelle Steuersatz auch ohne das H-Kennzeichen unter dem Einheitssteuersatz liegen.

Zum anderen dürfen Oldtimer in der Regel in städtische Umweltzonen einfahren. Allerdings geht Götz Knoop, Vizepräsident beim Bundesverband für Clubs klassischer Fahrzeuge (DEUVET) in Lippstadt, davon aus, dass die Einfahrverbote für Dieselautos in einigen Städten auch Oldtimer treffen. "In Hamburg ist das bereits der Fall, in Stuttgart wäre es den aktuellen Plänen zufolge nicht so. Welches Auto wo reindarf, wird man im Einzelfall schauen müssen. Ich erwarte einen bunten Flickenteppich."

Grundsätzlich kann ein Auto mit mindestens 30 Jahren ein H-Kennzeichen bekommen. Maßgeblich ist das Datum der Erstzulassung. Gutachter von Prüforganisationen wie Tüv, Dekra oder GTÜ stellen fest, ob das Fahrzeug gemäß Richtlinie weitestgehend dem Originalzustand entspricht, in einem guten Erhaltungszustand ist und "zur Pflege des kraftfahrzeugtechnischen Kulturguts" dient. "Dieses Gutachten kostet um die 150 Euro und muss bei der Zulassungsstelle vorgelegt werden", sagt Knoop.

Auch 2019 sind wieder einige Autos in der Liste der H-Kandidaten, die schon längst Klassikerstatus genießen. Hier ist eine Auswahl oldiereifer Modelle mit Einschätzungen zu Preisen (Zustand 2) vom Marktbeobachter Classic Data.

Stefan Weißenborn, dpa

© manager magazin 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung