Mittwoch, 29. Januar 2020

Die neun besten Tipps für Pendler So wird die Pendelei erträglich

7. Teil: Lernen Sie Meditieren - oder eine neue Sprache

Ommmm. Das hilft, wirklich.
Getty Images
Ommmm. Das hilft, wirklich.

Nicht nur für viele Manager gehört Meditation zu den Faktoren, die im Berufsleben am besten helfen können, Stress abzubauen und die eigene Resilienz zu steigern. Nutzen Sie Ihre Pendelzeit, um grundlegende Techniken zu erlernen, etwa mit Apps wie Calm, Headspace, Buddhify, Stop Breathe and Think und 7 Mind. Das ist keine esoterische Spinnerei - und kann Ihnen sogar helfen, Ihren Kontostand zu verbessern.

Wenn Ihnen in Bus und Bahn dafür die Ruhe fehlt, können Sie ein anderes Projekt in Angriff nehmen und Ihre Fremdsprachenkenntnisse auffrischen (oder eine neue Sprache lernen). Am verbreitetsten in Deutschland ist Babbel, das von mehr als einer Million Deutschen genutzt wird. 13 Sprachen sind im Angebot, Kostenpunkt rund fünf Euro pro Monat. Kostenlos ist Duolingo, das 21 Sprachen bietet. Wer hier etwas anderes als Englisch, Französisch und Spanisch lernen will, braucht allerdings Englischkenntnisse als Voraussetzung.

© manager magazin 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung