Porsche Der 911er der Zukunft

Wie sieht Porsches Sportwagenklassiker 911 in zehn Jahren aus? Weil den Entwicklern in Zuffenhausen diesbezüglich nichts zu entlocken ist, haben vier französische Jungdesigner kurzerhand ihre eigene Antwort formuliert.

Valenciennes - Nein, Zuffenhausen hat noch nicht angerufen. "Aber wir würden schon gerne wissen, was Porsche von unserer Arbeit hält", sagt Jungdesignerin Julie Dicks. Die Französin hat zusammen mit ihren Kommilitonen Germain Baillot, Pierre Fichet Delavault und Simon Menu den 911er der Zukunft entworfen - ganz ohne offiziellen Auftrag des schwäbischen Sportwagenbauers.

Das Ergebnis ist der Porsche Carma, ein Abschlussprojekt der vier Absolventen des Institut Superieur de Design (ISD) im französischen Valenciennes. Die Jungdesigner sollten, so die Vorgabe der Professoren, einen windschnittigen Sportler entwerfen, der ohne Heckspoiler auskommt - anders als etwa der aktuelle Porsche GT2. Das Ergebnis sieht aus wie ein 911er, der mit Schmirgelpapier abgerieben wurde. Ecken, Kanten und Anbauten gibt es keine. "Das Auto ist extrem aerodynamisch", sagt Dicks. Rückspiegel und Spoiler haben den Designprozess ebensowenig überlebt wie die Heckscheibe. Stattdessen soll eine Dachkamera Rückansichten auf einen Monitor im Wageninneren übertragen.

Damit der Sportwagen dennoch auf der Straße bleibt, haben die Designer in den Unterboden zwei sogenannte Venturi-Kanäle eingebaut. Durch diese strömt die Luft und erzeugt angeblich ausreichend Abtrieb. Weil der Heckspoiler nun im Prinzip unter dem Auto sitzt und das Heck nicht länger verunziert, wirkt der Wagen von hinten fast tropfenförmig. Von vorne ist der neue 911er hingegen ganz der Alte.

Weniger futuristisch als das Karosseriedesign ist das Innenleben geraten. Während man beim echten Porsche den Einsatz von Hybridmotoren plant und andere Sportwagenschmieden wie Tesla bereits mit Elektroantrieben experimentieren, sind Dicks und ihre Kollegen offenbar Traditionalisten. Der Wagen, sagt die Designerin, "hat den klassischen Sechs-Zylinder-Boxermotor".

Mehr lesen über Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.