IAA Ganz in Weiß

Über Jahre hinweg waren weiße Autos praktisch von Deutschlands Straßen verschwunden. Selbst die Polizei stieg auf das angesagte Silber um. Auf der IAA feiern die ganz unschuldig lackierten Autos nun ein Comeback.
Von Arne Stuhr

Frankfurt am Main - "Wenn selbst eine konservative Marke wie wir ein weißes Auto nicht nur in Dubai oder Los Angeles, sondern auch in Europa präsentieren, ist der Trend wohl schon fast vorbei", scherzte Bentley-Chef Franz-Josef Paefgen bei der Präsentation des neuen Continental GT Speed auf einer IAA-Party des Bentley-Mutterkonzerns Volkswagen  Anfang der Woche.

Doch spätestens als VW-Primus Martin Winterkorn wenige Minuten später das weiße Tuch von der ebenfalls schneeweißen Kleinwagenstudie Up! wegzog, war klar, dass Weiß die Farbe der IAA 2007 sein wird. Egal, welchen Stand man in diesen Tagen in den Frankfurter Messehallen ansteuert, fast alle Hersteller haben mindestens ein laut Farbenlehre unbuntes Fahrzeug zu bieten.

Tod in China, Reinheit in Japan

Bei BMW  sind es neben den M-Modellen in Weiß zusätzlich vier wie auf einer Perlenkette aneinandergereihte Albino-Boliden. "Der Grund dieser Präsentation ist aber nicht unser IAA-Schwerpunkt Verbrauchs- und Emissionsoptimierung", räumt BMW-Vertriebsvorstand Michael Ganal im Gespräch mit manager-magazin.de ein. Er selbst habe sogar erst durch seine Mitarbeiter überzeugt werden müssen, bevor man sich erstmals in Genf für diesen Auftritt entschieden habe. Da nun Mode und Message so gut zusammenpassen, bereut Ganal sicherlich nicht, auf sein Team gehört zu haben.

Bentley-Lenker Paefgen präsentiert seine Fahrzeuge übrigens auf dem IAA-Stand der Briten dann doch etwas konservativer als noch auf der Messeparty - außen grau und innen braunes Leder. Vielleicht wollte er aber auch nicht die IAA-Besucher aus China verschrecken. Ist die Farbe Weiß im Reich der Mitte zwar ein Symbol für den Westen, aber eben auch für Alter, Trauer und Tod.

Ganz anders in Japan, wo Weiß für Reinheit und Klarheit steht. Kein Wunder also, dass dort fast jedes dritte Auto so lackiert ist. In Deutschland sind es derzeit nur knapp 3 Prozent - mit Potenzial nach oben. War doch vor zwei Jahrzehnten noch jeder fünfte Pkw auf Deutschlands Straßen ein Weißling.

Mehr lesen über Verwandte Artikel