Mercedes T-Modell Profi für Lasten

Ein gutes halbes Jahr nach der Limousine bietet Mercedes die neue C-Klasse auch als Kombi an. Die nächste Generation des T-Modells feiert ihre Premiere auf der Internationalen Automobilausstellung, im Dezember kommt der Wagen in den Handel.

Stuttgart - Die Preise werden nach Angaben von Mercedes-Produktmanager Marc Boderke erst auf der Messe bekannt gegeben, sollen sich aber am Vorgänger orientieren. "Den Abstand von bislang etwa 1500 Euro zur Limousine werden wir ungefähr beibehalten", sagte Boderke und stellt damit einen Einstiegspreis zwischen 31.000 und 32.000 Euro in Aussicht.

Gegenüber dem Vorgänger ist das T-Modell im Radstand um 4,5 und in der Länge um 5,5 Zentimeter gewachsen. Weil zudem die Heckklappe steiler steht, gibt Mercedes für den 4,60 Meter langen Kombi einen deutlichen Raumgewinn an: Bei fensterhoher Beladung fasse der Kombi 485 Liter und damit 15 Liter mehr als früher. Bei umgeklappter Rückbank und dachhoher Beladung gingen 1500 Liter hinein.

Zur Serienausstattung zählen Mercedes zufolge unter anderem ein Staufach mit integrierter Klappbox im Wagenboden, ein neuer Kleiderhaken an der Heckklappe, Dachreling, Rollo und Trennnetz sowie eine geteilte Rückbank. Gegen Aufpreis gibt es zudem eine elektrisch öffnende und schließende Heckklappe, ein variables System zur Ladungssicherung sowie ein großes Panorama-Glasdach.

Die Motorenpalette übernimmt der Kombi von der Limousine, so dass Mercedes auch für das T-Modell bis zu 14 Prozent mehr Leistung und bis zu 12 Prozent weniger Verbrauch gegenüber dem Vorgänger ausweist.

Zur Wahl stehen zunächst fünf Benziner und drei Diesel mit 100 kW/136 PS bis 200 kW/272 PS. Nach diesen Vier- und Sechszylindern folgt nach Werksangaben Anfang nächsten Jahres vom Haustuner AMG auch ein V8-Motor, der mit 336 kW/457 PS nahezu zeitgleich in Limousine und Coupé zum Einsatz kommt. Seine Premiere feiert die neue Limousine auf der IAA (13. bis 23. September), im Dezember rollt sie dann zu den Händlern.

manager-magazin.de mit Material von dpa/tmn

Mehr lesen über