Kooperation VW und Apple reden über "iCar"

Der US-Computerkonzern Apple und der Autobauer Volkswagen planen eine Kooperation beim Bau von Fahrzeugen. Das Ergebnis der Gespräche könnte ein "iCar" sein.

Wolfsburg - Ein VW-Sprecher bestätigte, dass es zwischen Europas größtem Autobauer Volkswagen  und dem Apple-Konzern "Gespräche im frühen Stadium" gebe. Am Ende könnte nach einem Bericht von "Capital" bei dem Projekt ein "iCar" herauskommen, benannt in Anlehnung an die erfolgreichen iMac- oder iPod-Produkte von Apple .

Apple-Chef Steve Jobs und VW-Konzernchef Martin Winterkorn trafen sich vor wenigen Tagen zu konkreten Gesprächen in Kalifornien, so der Unternehmenssprecher. Weitere Gespräche seien vereinbart worden. Es gebe "eine Menge Ideen", aber keine konkreten Pläne.

Ein mit Apple-Produkten aufgerüsteter Kompaktwagen würde nach Markteinschätzungen von Experten insbesondere bei jüngeren Zielgruppen auf Interesse stoßen, schreibt "Capital". VW plant zur Zeit einen günstigen und völlig unüblichen Kleinwagen, der ab 6.000 Euro kosten soll.

manager-magazin.de mit Material von ap

Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.