Bentley Mulliner Ein Diamant der Krone

Wenn ein Bentley die Veredelungsschmiede Mulliner im englischen Crewe durchlaufen hat, ist er mehr als nur eine teure Luxuskarosse - er ist eine Bentley-Mulliner-Spezialanfertigung. Die traditionsreiche Karosseriemanufaktur schmiedet verspielte Details für Königshäuser und Präsidenten.

Crewe/England - Sie ist der Diamant in der Krone des britischen Luxuswagen-Herstellers Bentley: die fast 250 Jahre alte Karosseriemanufaktur Mulliner. Heute im Bentley-Werk Crewe beheimatet, fertigt die Traditionsschmiede für Königshäuser, Präsidenten und betuchte Privatkunden Spezialkarosserien und Sonderausstattungen in aufwändiger Handarbeit.

Neben besonderen Versionen der bis zu 1,4 Millionen Euro teuren Prestigelimousine Arnage beginnt jetzt die Fertigung des Erfolgsmodells von Bentley, des Continental GT, in der sehr exklusiven "Mulliner Driving Specification". Mit dem 411 kW/560 PS starkem W12-Motor und der Mulliner-Ausstattung kostet das Coupe 175.000 Euro.

Nicht zuletzt dank des in diesem Jahr bereits über 4.500 mal verkauften Continental GT ist Bentley derzeit wohl die einzige Marke der oberen Luxusklasse, die ein positives Ergebnis erwirtschaftet.

Und mit dem Anfang 2005 debütierenden viertürigen Continental Saloon steht schon das nächste Bentley Modell für eine Mulliner Specification in den Startlöchern. Der exklusivste Arnage by Mulliner könnte das im nächsten Jahr in Kleinserie gehende Concept Car Deep D werden. Umrahmt von den schönsten historischen Automobilien des Hauses wird Deep D seine Deutschland-Premiere vom 26. November bis zum 5. Dezember auf der Essen Motor Show 2004 feiern.

Moderne trifft Tradition: Das GPS-Navigationssystem ist in "feinste Hölzer" und handgearbeitete Lederarmaturen eingebettet

Moderne trifft Tradition: Das GPS-Navigationssystem ist in "feinste Hölzer" und handgearbeitete Lederarmaturen eingebettet

Bentley Mulliner Continental GT: Familienkutsche mit 560 PS - Der dem Vorgänger Bentley R Continental aus den Jahren 1952 bis 1955 ähnliche Sportwagen hat vier vollwertige Sitze

Bentley Mulliner Continental GT: Familienkutsche mit 560 PS - Der dem Vorgänger Bentley R Continental aus den Jahren 1952 bis 1955 ähnliche Sportwagen hat vier vollwertige Sitze

Bentley-Mulliner-Cockpit: Der Tacho geht bis 340 km/h

Bentley-Mulliner-Cockpit: Der Tacho geht bis 340 km/h

Details: auch Radioknöpfe und Zigarettenanzünder sind verchromt

Details: auch Radioknöpfe und Zigarettenanzünder sind verchromt

Ledersitze mit dem klassischen Bentley-Mulliner-Design - dem geflügelten "B"

Ledersitze mit dem klassischen Bentley-Mulliner-Design - dem geflügelten "B"

Großzüger Raum ist für Mulliner kein Problem

Großzüger Raum ist für Mulliner kein Problem


Luxus vom Feinsten - von außen und von innen
Bitte klicken Sie einfach auf ein Bild,
um zur Großansicht zu gelangen.

Bis in das Jahr 1760 reicht die Dynastie der Karosseriebauer von Mulliner zurück. Mit dem Ende der Kutschenherstellung lieferte das Unternehmen ab 1907 Karosserien für Rolls-Royce und ab 1923 auch für Bentley. 1959 wurde Mulliner von Rolls-Royce übernommen und zwei Jahre später mit dem Karossier Park Ward verschmolzen. In den folgenden Jahrzehnten war Mulliner Park Ward für Rolls-Royce und Bentley der Hauptlieferant für maßgeschneiderte Aufbauten.

1996 beschloss Rolls-Royce dann, Park Ward wieder für seine eigenen Topmodelle und Mulliner für ndividualisierte Bentleys zu nutzen. Zwei Jahre später kaufte Volkswagen für 1,4 Milliarden Mark die britischen Prestigemarken und investierte 500 Millionen Pfund in den Standort Crewe. Eine Investition, die nach dem Auszug von Rolls-Royce, dessen Namensrechte von BMW erworben wurden, Früchte trägt.

Mit einer Umsatzsteigerung von 500 Prozent in den vergangenen drei Jahren gewinnt auch Mulliner eine immer größere Bedeutung für Bentley. So lassen jährlich über 600 Kunden ihren Arnage von Mulliner individualisieren. Die Preisliste umfasst mehrere Karosserieversionen mit unterschiedlichen Radständen und Dachhöhen sowie 123 Optionen, mit denen der Arnage von 230.000 bis 1,4 Millionen Euro kosten kann.

Darüber hinaus nimmt Mulliner für sich in Anspruch, als einziger Hersteller fast jeden erdenklichen Kundenwunsch zu erfüllen - vom Interieur in Alligatorleder und integriertem Mikrowellenherd bis zum Arnage mit Aussichtsplattform für Pferderennen. Die bedeutendsten Wachstumsmärkte für Bentleys Edelschmiede sind Russland und China. Vielleicht auch dank Queen Elizabeth, die sich seit zwei Jahren in einer von Mulliner karossierten State Limousine chauffieren lässt.

Wolfram Nickel, mid

Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.