US-Tochter stellt sich zum Verkauf Wird Wirecard zerlegt? - Zocker wetten auf Rettung

Spekulanten treiben den Aktienkurs von Wirecard binnen Kürze fast um das Dreifache nach oben. Parallel beginnt der Ausverkauf: Eine US-Tochter stellt sich selbst zum Verkauf, doch soll es auch andere Interessenten für Wirecard oder Teile davon geben.
Wirecard verfügt über viele Tochterfirmen im In- und Ausland, die das Interesse von Investoren wecken. Zugleich mahnen erste Politiker, den Dax-Konzern zu erhalten. Das heizt die Spekulationen weiter an.

Wirecard verfügt über viele Tochterfirmen im In- und Ausland, die das Interesse von Investoren wecken. Zugleich mahnen erste Politiker, den Dax-Konzern zu erhalten. Das heizt die Spekulationen weiter an.

Foto: 

Wolfgang Rattay/Reuters

Zu Wirecards vorläufigem Insolvenzverwalter ernannt: Michael Jaffé - der Mann für die großen Pleiten
Foto: Armin Weigel dpa/lby
Fotostrecke

Zu Wirecards vorläufigem Insolvenzverwalter ernannt: Michael Jaffé - der Mann für die großen Pleiten

Wirecards Gläubiger: Diese Banken tragen hohes Risiko
Foto: Sven Hoppe / dpa
Fotostrecke

Wirecards Gläubiger: Diese Banken tragen hohes Risiko

rei mit Reuters