Dienstag, 28. Januar 2020

mm.de zum Jahresstart: So managen Sie Ihr Leben, Teil X Diese zehn Moralfragen sollten Sie sich jetzt stellen

8. Teil: Wie stark glaube ich an das, was ich tue?

Auch Putzen kann erfüllend sein: Die Einstellung zur Arbeit ist entscheidend für das Entstehen von Sinn
Heute kann ich mir also nur noch darin sicher sein, alles permanent hinterfragen zu müssen. Denn nur so kann es mir - wie gesehen - gelingen, mein inneres Anliegen mit dem äußeren Druck auszubalancieren, meine Absichten mit ihren Folgewirkungen und dabei einem höheren Sinn zu folgen. Leben ist gar nicht so einfach. Und doch kann es sich wirklich lohnen! Sehr plastisch wird das an einer entscheidenden Erkenntnis des amerikanischen Flow-Psychologen Mihályi Csíkszentmihályi. Zu dieser kam er, nachdem er über viele Jahre die Wirkung der Arbeit auf das Glücksempfinden der Menschen untersucht hat.

Chirurgen sind in Amerika demnach die Beschäftigten mit dem höchsten Glücksempfinden, da bei ihnen alle positiven Arbeitsfaktoren zusammenkommen. Das ist wenig überraschend. Viel überraschender ist aber die Aussage von Csíkszentmihályi, dass es auch bei den Putzfrauen in den Krankenhäusern einige gab, deren Glücksempfinden ähnlich hoch war wie bei den Chirurgen.

Und diese ließen sich sehr leicht an den Beschreibungen ihrer Arbeit erkennen. So schilderten die meisten der Putzfrauen ihren Arbeitsalltag als "Ich wasche die Bettpfannen, ich wische den Boden, ich bringe neue Bettwäsche." Diese Frauen könnte man als die typischen Erfüller bezeichnen. Aber einige Putzfrauen beschrieben laut Csíkszentmihályi ihre Arbeit ganz anders, indem sie erklärten: "Ich bin dafür da, dass es den Patienten besser geht. Sie fühlen sich besser, wenn der Raum sauber ist und das Bad gut riecht."

Diese Frauen sehen sich als wichtige Größe für die Gesundheit und das Leben der Patienten. Diese Frauen könnte man als Erfüllte beschreiben. Sie machen eigentlich exakt das Gleiche, was die Erfüllerinnen machen, aber sie wissen, wofür sie es machen. Sie kennen den Sinn. Sie glauben in einem starken Sinne an das, was sie tun. Und das macht sie in ihrer Arbeit (und ihrem Leben) glücklich.

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung