Montag, 1. Juni 2020

Weltgrößtes Event für Computer- und Videospiele Gamescom dieses Jahr nur online

Besucher der Gamescom werden in diesem Jahr nur online teilhaben können.
Ina Fassebender/AFP
Besucher der Gamescom werden in diesem Jahr nur online teilhaben können.

Die Spielemesse Gamescom wird 2020 ausschließlich digital stattfinden. Nach dem bundesweiten Verbot für Großveranstaltungen bis Ende August stehe nun fest, dass es in diesem Jahr keine Messe im bisherigen Format in Köln geben könne, teilte die Kölner Messe am Donnerstag mit.

Die Gamescom gilt als weltweit größtes Event für Computer- und Videospiele mit Hunderttausenden Besuchern. In diesem Jahr soll sie vom 25. bis 29. August stattfinden.

"Auch wenn wir dieses Jahr leider nicht mit der Games-Community und Games-Branche vor Ort in Köln zusammenkommen können, werden wir Ende August trotzdem digital miteinander verbunden die neusten Spiele feiern", sagte der Geschäftsführer des Game-Verbands, Felix Falk.

Man arbeite nun daran, neue digitale Formate für die Gamescom zu entwickeln. Auch die Entwickler-Konferenz Devom werde rein virtuell stattfinden. Besucher können sich die Kosten für ihre bereits gekauften Tickets erstatten lassen. Auch Aussteller sollen an die Koelnmesse geleistete Zahlungen zurückbekommen. Weitere konkrete Informationen zum Ablauf soll es Mitte Mai geben.

Laut "Heise" soll die Gamescom wie im vergangenen Jahr mit einem großen Livestream eröffnet werden. Im vergangenen Jahr zählte die Gamescom mehr als 350.000 Besucher. Auch die Spielmesse E3 in den USA, die im Juni stattfinden sollte, wurde wegen der Corona-Krise abgesagt.

rei mit dpa-afx

© manager magazin 2020
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung