Sonntag, 8. Dezember 2019

Börse Infineon-Kurssturz bremst den Dax

Börse: Der Dax schwankt stark

Der Dax ist am Mittwoch nicht vorangekommen. Die Aktie von Infineon bricht nach einer Gewinnwarnung ein. Bankenwerte hingegen wurden von Hoffnung auf Hilfe von der EZB beflügelt.

Der deutsche Aktienindex ist am Mittwoch an der Marke von 11.500 Punkten gescheitert. Der Dax legte zwar zunächst zu und schaute am frühen Nachmittag sogar kurz über die runde Marke. Als dann aber die Wall Street den Rückwärtsgang einlegte, folgte der Dax diesen schwachen Vorgaben, gab die Gewinne wieder ab und schloss am Ende quasi unverändert bei 11.419,04 Punkten. An die Erholung des Vortages konnte der Dax damit nicht anknüpfen. Für den Index der mittelgroßen Werte MDax Börsen-Chart zeigen ging es um 0,5 Prozent auf 24.713,48 Punkte abwärts.

Zu den wenigen Gewinnern gehörten am Mittwoch Finanz- und Bankenwerte. Nach den Kursverlusten der vergangenen Woche haben Anleger am Mittwoch bei den Aktien der Deutschen Bank Börsen-Chart zeigen und der Commerzbank Börsen-Chart zeigen zugegriffen. Die Kurse der beiden Geldhäuser, die in Zukunft möglicherweise zusammengehen, legten stark zu, Papiere der Deutschen Bank um knapp 3 Prozent, die der Commerzbank gar um 5Prozent. Damit lagen beide Titel in ihren Indizes Dax Börsen-Chart zeigen und MDax Börsen-Chart zeigen vorn.

Als kursstützend werteten Händler Aussagen der Europäischen Zentralbank zu den negativen Einlagenzinsen von minus 0,4 Prozent. Diese belasten die Erträge der Banken schon seit langem. Nun erwägen Europas Währungshüter Maßnahmen gegen die Nebenwirkungen auf die Profitabilität der Banken.

Infineon senkt Ausblick, Aktie bricht ein

Der Halbleiterhersteller Infineon Börsen-Chart zeigen hat seinen Ausblick für Umsatz und Gewinn unterdessen für das laufende Geschäftsjahr gesenkt. Wegen globaler wirttschaftlicher Unsicherheiten und schwächerer Nachfrage werde ein Umsatzanstieg auf lediglich acht Milliarden Euro erwartet, teilte der Chiphersteller am Mittwoch mit. Im vergangenen Geschäftsjahr waren es 7,6 Milliarden Euro. Die konzernweite Umsatzrendite (Segmentergebnis-Marge) werde 16 Prozent betragen statt zuvor 17,5 Prozent. Die Aktie von Infineon Börsen-Chart zeigen fiel zeitweise um 9 Prozent und war damit Schlusslicht im Leitindex Dax, konnte ihre Verluste jedoch zuletzt auf gut 5 Prozent begrenzen.

Die Aktien des Kunststoffspezialisten Covestro Börsen-Chart zeigen gewannen 2,3 Prozent. Sie folgten dem achtprozentigen Kurssprung des chinesischen Konkurrenten Wanhua, der laut einem Händler von positiven Preissignalen für ein wichtiges Schaumstoffvorprodukt profitierte.

Daimler-Aktien Börsen-Chart zeigen gewannen 1,9 Prozent. Der Autobauer steht laut "Financial Times" kurz vor dem Verkauf der Hälfte seiner Kleinwagentochter Smart an den chinesischen Autokonzern Geely . Die Zeitung berief sich auf informierte Kreise.


Dax Realtime: Sehen Sie hier Dax, Dow und andere Indizes in Echtzeit


Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von minus 0,09 Prozent am Vortag auf minus 0,13 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,15 Prozent auf 143,10 Punkte. Der Bund-Future legte am Abend um 0,47 Prozent auf 166,48 Punkte. Am Vormittag hatte der Bund erstmals seit Herbst 2016 wieder eine Anleihe mit zehnjähriger Laufzeit zu negativer Rendite versteigert.

Der Euro-Kurs Börsen-Chart zeigen notierte zuletzt bei 1,1262 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1261 (Dienstag: 1,1291) US-Dollar festgesetzt.

© manager magazin 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung