Donnerstag, 5. Dezember 2019

Kryptowährung auf 13-Monats-Hoch Bitcoin klettert Richtung 10.000 Dollar

Bitcoin nahe 10.000 Dollar: Der Run auf die Kryptowährung hat wieder eingesetzt

Die Kryptowährung Bitcoin hat über das Wochenende deutlich zugelegt. Am Sonntagmorgen stieg der Kurs auf der Handelsplattform Bitstamp zeitweise auf 9387 US-Dollar und damit auf den höchsten Stand seit 13 Monaten. Am Sonntagnachmittag kostete die Kryptoleitwährung noch 9080 US-Dollar. Die Marktkapitalisierung liegt bei 161 Milliarden. Auf Wochensicht ergibt sich ein Plus von rund 16 Prozent.

Laut Bitcoin-Experte Timo Emden von Emden Research zeigt sich der Bitcoin derzeit als grösster Nutzniesser des sich anbahnenden "Facebook -Coins". Zuletzt hatte das "Wall Street Journal" über ein Investment verschiedener Unternehmen wie Mastercard , Visa, Paypal und Uber in das Projekt unter dem Namen "Libra" berichtet.

Aufgrund des starken Kursanstiegs über das Wochenende sei die Marke von 10.000 US-Dollar wieder in Sichtweite geraten, so Emden in der Kurzstudie. Gleichzeitig werde damit auch die Gefahr von Rücksetzern wieder akut.

la/dpa/reuters

© manager magazin 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung