Neuer Look Irische Richter müssen keine Perücken mehr tragen

350 Jahre lang schmückten sie die Köpfe von Irlands Richtern - jetzt wird die Pflicht zum Tragen von Perücken abgeschafft.
Britischer Richter mit Perücke: Seine irischen Kollegen können auf den Kopfschmuck künftig verzichten

Britischer Richter mit Perücke: Seine irischen Kollegen können auf den Kopfschmuck künftig verzichten

Foto: ? Toby Melville / Reuters/ REUTERS

Hamburg - Das teilte das für die Arbeitsregeln der Richter an den oberen Gerichten des Landes zuständige Komitee am Donnerstag mit. Zuvor hatte das Komitee erstmals unter dem Vorsitz der Obersten Richterin Susan Denham getagt, der einzigen Top-Richterin des Landes. Die Abschaffung der Perücken-Pflicht kommt auch dem Steuerzahler zugute. Denn die Richter konnten sich die Kosten für eine Perücke zurückerstatten lassen - rund 2200 Euro das Stück.

Die Tradition, dass irische Richter Perücken tragen, geht auf das Jahr 1660 zurück, als die englische Monarchie in Irland wiedererrichtet wurde. Die Tradition überdauerte auch die Unabhängigkeit Irlands im Jahr 1922.

afp
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.