Mittwoch, 18. September 2019

Versteigerung in Hongkong Sieben Millionen Euro für "Ewige Liebe"

Rekordpreis für ein chinesisches Gemälde: Das Triptychon "Ewige Liebe" des Malers Zhang Xiaogang

Der bisher höchste Preis für ein zeitgenössisches chinesisches Kunstwerk wurde am Wochenende bei einer Versteigerung von Sotheby's in Hongkong erzielt. Das dreiteilige Gemälde "Ewige Liebe" wechselte für sieben Millionen Euro den Besitzer. 

Hongkong - Ein dreiteiliges Gemälde eines chinesischen Künstlers ist für eine Rekordsumme von 70 Millionen Hongkong-Dollar (sieben Millionen Euro) versteigert worden. Das Triptychon "Ewige Liebe" des Malers Zhang Xiaogang wurde am Sonntag in Hongkong verkauft, wie das Auktionshaus Sotheby's mitteilte. Es war der höchste Preis, der bislang für ein zeitgenössisches chinesisches Kunstwerk erzielt wurde.

Bisher hielt den Rekord eine Serie des Künstlers Zeng Fanzhi, die 2008 ebenfalls in Hongkong für umgerechnet 6,8 Millionen Euro verkauft worden war. "Ewige Liebe" gehörte zu insgesamt 105 am Wochenende versteigerten Kunstwerken aus dem Besitz der belgischen Sammler Guy und Myriam Ullens. Insgesamt hatte die Auktion laut Sotheby's einen Umfang von umgerechnet knapp 40 Millionen Euro.

sk/dapd

© manager magazin 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung