Helmut Newton "Nur Mädchen und Fotos im Kopf"

Seine ersten Motive suchte er mit zwölf Jahren in der Berliner U-Bahn. Später wurde er zum Meister der Aktfotografie - und testete die Grenzen des guten Geschmacks. Gestern kam der 83-Jährige bei einem Autounfall ums Leben. Helmut Newtons Werke sind ab Samstag in Berlin zu sehen. Mit den Ausstellungen "Us and Them" und "Sex and Landscapes" haben die Bilder des Fotografen ein neues Domizil, das Berliner "Museum für Fotografie", bekommen.
Reminiszenz: Die Newton Bar am Gendarmenmarkt in Berlin

Reminiszenz: Die Newton Bar am Gendarmenmarkt in Berlin

Foto: DPA
Helmut Newton: Fotografiert von seinem Kollegen Herb Ritts

Helmut Newton: Fotografiert von seinem Kollegen Herb Ritts

Foto: AP
Lebenswerk:Die Fotografien Newtons erschienen in zahlreichen Editionen

Lebenswerk:Die Fotografien Newtons erschienen in zahlreichen Editionen

Foto: AP